Bürgerstiftung Duisburg: Die Welt der Physik ist kinderleicht

Anzeige

Die Commerzbank-Stiftung unterstützt das Projekt „Chance Qualifizierung“ der Bürgerstiftung Duisburg für Kinder mit Fluchthintergrund mit 5.000 Euro. Die Kids aus wirtschaftlich benachteiligten Stadtvierteln erhalten in experimentellen Kurseinheiten die Chance, ihre Fertigkeiten in Physik, Sprache und Motorik zu verbessern.

Die Welt der Physik ist kinderleicht. Foto: Bürgerstiftung Duisburg.
„Hilf mir, es selbst zu tun!“ heißt es bei Maria Montessori. Durch ihre Pädagogik inspiriert, entstand die Idee in der Bürgerstiftung Duisburg, ein Projekt für Kinder aus wirtschaftlich benachteiligten Stadtvierteln ins Leben zu rufen. Das Projekt „Chance Qualifizierung – Kinder aus einem Duisburger Sozialquartier experimentieren gemeinsam“ zielt vor allem darauf ab, Grundschulkinder mit Fluchthintergrund entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fördern. Interaktiv und spannend soll an die faszinierende Welt der physikalischen Phänomene und der menschlichen Sinne herangeführt werden. Die Projektleiterin der Bürgerstiftung Duisburg, Hüsniye Kement, hat unter entsprechenden Coronabedingungen kleine, aber begeisterte Forschungsgruppen um sich geschart.

„Duisburg ist traditionell eine durch Zuwanderung geprägte Stadt. Seit rund fünf Jahren haben wir viele neue Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Fluchthintergrund hinzugewonnen, die aus ganz unterschiedlichen Bildungsschichten in ihren Herkunftsländern stammen. Hier angekommen sind Faktoren wie Anerkennungsverfahren, Spracherwerb, Wohnen und Arbeit vorrangig. Die Kinder kommen verhältnismäßig schnell im deutschen Bildungssystem an, erhalten aber nur wenig bis keine Unterstützung. Das stellt das Sozialwesen sowie den Bildungs- und Jugendhilfebereich vor zusätzliche Herausforderungen. Hier möchte die Bürgerstiftung Duisburg gerne ihren Beitrag leisten, damit sich die Lebenssituation der Kinder verbessert. Die Kurse des Projektes ,Chance Qualifizierung‘ sind in den Sommerferien gestartet und die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren werden drei Mal in der Woche, je zwei Zeitstunden, in den Bereichen logisches Denken, physikalische Phänomene, Sprache und Motorik geschult”, erklärte Jörg Lobe, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Duisburg.

Anzeige

Claudia Prell, Leiterin Wealth Management der Commerzbank Duisburg: „Die Commerzbank blickt in Duisburg auf eine über hundertjährige Tradition zurück. Auch uns liegt Duisburg und das Wohl seiner Bürgerinnen und Bürger sehr am Herzen. Die Bürgerstiftung Duisburg trägt seit fünfzehn Jahren mit ihrer Arbeit ganz wesentlich zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Duisburg bei. Da war es uns eine Herzensangelegenheit, dieses Projekt für Kinder mit Fluchthintergrund mit 5.000 Euro zu unterstützen, damit diese bessere Startvoraussetzungen in Duisburg haben. Mit diesem Betrag aus dem Teilhabefonds Soziales der Commerzbank-Stiftung können die Kosten bei Gruppenleitung und Arbeitsmitteln bei diesem Projekt getragen werden“.
Bürgerstiftung Duisburg gemeinnützige Aktiengesellschaft

Anzeige

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige