CDU unterstützt Masterplan für den Zoo Duisburg

Anzeige

Informierten sich bei Zoo-Chefin Astrid Stewin (v. l.): Volker Mosblech, Rainer Enzweiler und Thomas Mahlberg. Foto: CDU Ratsfraktion.
„Seit seiner Gründung hat der Zoo in seiner langen Geschichte vielfältige Veränderungen erlebt und sich kontinuierlich weiterentwickelt. Zentral dabei sind stets das Wohl der Tiere und die Attraktivität für die Besucherinnen und Besucher“, berichtet die Zoodirektorin Stewin und ergänzt: „Mit dem Zukunftskonzept `Masterplan Zoo´ starten wir nun eine weitere wichtige Entwicklungswelle. In den kommenden 25 Jahren werden rund 76 Millionen Euro in die Sanierung, Modernisierung und Attraktivitätssteigerung des Zoos investiert. 641.000 Euro hat uns jüngst sogar die Landesregierung NRW an Förderung zugesagt.“

Die CDU-Ratsfraktion informierte sich am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer „Ferien-Fraktionsveranstaltung“ im Duisburger Zoo über die Modernisierungspläne des Tierparks. Bei hochsommerlichen Temperaturen machte sich die Gruppe angeführt von der Zoo-Direktorin Astrid Stewin und der Zoo-Tierärztin Dr. Carolin Bunert auf einen informativen Rundgang. An verschiedenen Tieranlagen angekommen, übernahm Zoo-Tierärztin Bunert das Wort und informierte engagiert in gebotener Kürze über die jeweiligen Bewohner, ihre Verhaltens- und Ernährungsweisen. Ein Blick auf die neue moderne „Outback-Voliere“, kurz vor ihrer Bauabnahme noch ohne Bewohner, ließ bereits den ersten Schritt des Masterplans Zoo erkennen. Viele weitere werden in den kommenden Jahren folgen.

Die CDU-Politiker stellten interessiert ihre Fragen und kamen am Ende der Führung unisono zu dem Ergebnis: „Wir werden uns auch künftig für den Zoo Duisburg stark machen und den Modernisierungsprozess weiter unterstützen. Der Zoo ist eine wichtige Institution für den Artenschutz, die Umweltbildung und ein beliebtes Ausflugsziel, somit ein zentrales Aushängeschild für unsere Stadt. Das soll auch in Zukunft so bleiben.“

Anzeige

Zoo Duisburg
Der Zoo Duisburg wurde 1934 auf einer Fläche von 4 Hektar eröffnet. Schon 1937 wurde der Tierpark am Kaiserberg auf 8 Hektar erweitert. Der Zoo Duisburg präsentiert als wissenschaftlich geleiteter Zoologischer Garten Tiere in einem großzügigen, tiergerechten und naturnah gestalteten Umfeld. In Anlehnung an die Welt-Zoo und Naturschutzstrategie verfolgt der Zoo Duisburg vier Kernziele: Erhaltungszucht, Wissensvermittlung, Forschung und – für die Besucher – Eholung. Bekannt ist der Zoo für sein Delfinarium und die in Deutschland erste dauerhafte und lange Zeit einzige Haltung und bis heute einzige Zucht von Koalas. Daneben werden zahlreiche zoologische Raritäten gehalten, wie z. B. Riesenotter oder ein Amazonasdelfin aus Südamerika, Bärenstummelaffen und Pinselohrschweine aus Afrika, Fossas aus Madagaskar, Nebelparder aus Asien oder Wombats aus Australien.
www.zoo-duisburg.de
CDU Ratsfraktion

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige