Schulabschluss und dann? Duisburger Ausbildungsmagazin bietet Hilfestellung

Anzeige

Quelle: Stadt Duisburg.
Nach dem Schulabschluss stehen Schülerinnen und Schüler oftmals vor der Frage, wie es weiter geht. Ausbildung oder Studium?. Das Ausbildungsmagazin der Stadt Duisburg, das in diesem Jahr zum dritten Mal erscheint, bietet jungen Menschen umfassende Informationen und Unterstützung bei dieser zukunftsweisenden Entscheidung.

Auf rund 100 Seiten stellen Duisburger Unternehmen aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Industrie ihre Ausbildungsberufe vor und zeigen einen Ausschnitt der vielfältigen Berufsfelder, die der Ausbildungs- und Wirtschaftsstandort Duisburg zu bieten hat. Auch die Stadt Duisburg stellt zahlreiche der von ihr angebotenen Ausbildungsberufe vor. Sie und alle andere Ausbildungsunternehmen suchen engagierte, interessierte, junge Menschen, mit denen sie die Zukunft ihrer Unternehmen und Behörden gestalten wollen.

„Durch die Landesinitiative ‚Kein Abschluss ohne Anschluss‘ haben die Schülerinnen und Schüler bereits Tipps und Hinweise zur Berufs- und Studienwahl erhalten und gleichzeitig erfahren, wie vielseitig die Perspektiven sind, die Ihnen offen stehen. Mit dem Duisburger Ausbildungsmagazin möchten wir eine weitere Hilfestellung bieten, den individuellen Weg zu finden“, erklärt Astrid Neese, Dezernentin für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales.

Anzeige

Das Magazin informiert über Inhalte, Ausbildungsvergütung, Dauer, Lernorte und Zulassungsvoraussetzungen zahlreicher Berufe. Es benennt darüber hinaus Anlaufstellen und bietet praktische Tipps und Mustervorlagen rund um die Entscheidungsfindung und das Bewerbungsverfahren. Erhältlich ist das Ausbildungsmagazin im Rathaus, in den Bezirksämtern, den Jugendzentren, dem Stadtfenster und den Außenstellen der VHS und der Stadtbibliothek. Außerdem ist der Ratgeber online unter www.duisburg.de/bildungsregion abrufbar.
Stadt Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige