Wirtschaftsförderung Duisburg will stationäre Einzelhändler fit machen für den Einsatz digitaler Werkzeuge

Anzeige

Vor-Ort-Veranstaltung der GFW Duisburg im Tectrum: „Digitale Helfer im stationären Einzelhandel“

Der TecTower des Duisburger Technologiezentrums Tectrum als Veranstaltungsort. Fotos: Andree Schäfer / GFW Duisburg
Am Donnerstag, 29. Oktober 2020, um 20 Uhr dreht sich im TecTower des Duisburger Technologiezentrums Tectrum (Bismarckstraße 140, 47057 Duisburg-Neudorf) alles um die „Digitalen Helfer im stationären Handel“. Die Veranstaltung richtet sich gezielt an den Einzelhandel und vergleichbare Branchen. Das analoge Format wird durchgeführt von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH. Die Teilnahme daran ist unentgeltlich.

Der Handelsverband Deutschland, kurz: HDE, rechnet insgesamt in diesem Jahr mit einem Plus von 1,5% bei den Handelsumsätzen, doch beim stationären Handel mit einem Minus von 11%. Gewinner sind der Lebensmitteleinzelhandel, Baumärkte und der Onlinehandel mit einem Plus von gut 20%. „Im Handel muss heute ‚multichannel‘ gedacht werden, nur so wird man die Kundinnen und Kunden auch stationär binden können. Daher ist das Veranstaltungsthema wichtiger denn je“, betont Andree Haack, Wirtschaftsdezernent und GFW-Geschäftsführer.

Der TecTower des Duisburger Technologiezentrums Tectrum als Veranstaltungsort. Fotos: Andree Schäfer / GFW Duisburg
Neben Best Practice-Vorträgen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein konstruktiver Erfahrungsaustausch. Zu den Referierenden zählen: Bärbel Steinnacher (Trachten-Dirndl-more), Kai Lehmkühler (Rheinschafe), YevgenKysil (KOOMBA UG), Bernhard Hinsken (Der Online Ingenieur), Taifun Özen (EURASIA Development GmbH) und Patrick Giesen (Mr. Postman GmbH). Inhaltlich geht es in der ganzen Breite darum, die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen und deren Kaufkraft auf das eigene Geschäft zu lenken. Von der Visitenkarte im Netz über den eigenen Webshop, Social Media und Social Ads, der digitalen Aufwertung stationärer Schaufenster bis hin zum Ad-Hoc Lieferservice vom Einzelhändler zum Kunden erwartet die Teilnehmer eine umfangreiche Palette nutzbarer Hilfsmittel. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Podiumsdiskussion mit den beteiligten Expertinnen und Experten.

Anzeige

Zu Beginn der coronakonformenVeranstaltung wird es einen Imbiss geben; dabei sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Abseits dessen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung Pflicht. Zur besseren Planbarkeit ist darüber hinaus eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich bei: Sabrina Hölscher, Telefon 0203 / 36 39 – 341 sowie per E-Mail an hoelscher@gfw-duisburg.de
GFW Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hinterlassen Sie eine Kommentar

Your email address will not be published.