Unternehmerverband Duisburg gegen pauschale Betriebsferien

Anzeige

Statement des Unternehmerverbandes

Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes. Foto: Unternehmerverband.
„Stay at Home“ lautet der Grundsatz, der schon im Vorfeld der heutigen Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel zu den weiteren Corona-Maßnahmen immer wieder genannt wird. Deshalb wurden in NRW bereits die Weihnachtsferien um zwei Tage verlängert, nun bitten die Ministerpräsidenten die Arbeitgeber zu prüfen, ob ihre Betriebsstätten entweder im Rahmen von Betriebsferien oder großzügigen Homeoffice-Lösungen zwischen den Feiertagen geschlossen werden können.

Dazu Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes:
„Der Infektionsschutz darf nicht einseitig zulasten der Arbeitgeber gehen. Schon die zwei zusätzlichen Ferientage in NRW werden dazu führen, dass Beschäftigte wegen der Kinderbetreuung ausfallen. Wenn dann noch bis zum 2. Januar 2021 die Betriebe dicht sind, ist das wirtschaftlich weder umsetzbar noch vertretbar. Zugleich verstärkt das Ansinnen der Politik auch Ungerechtigkeiten: Krankenhäuser, Altenheime und Supermärkte können nicht schließen, und auch der Müllmann oder der Monteur für den Rohrbruch sollten besser nicht ausfallen.

Die Firmen bieten Homeoffice an, wo es praktisch umsetzbar und möglich ist, bzw. investieren in Hygienemaßnahmen, wo eine Präsenz erforderlich ist. Ganz ohne Beschäftigte und nur noch virtuell könnten Betriebe nicht am Laufen gehalten, Kundenwünsche nicht erfüllt und Geld – z. B. für die Löhne und Gehälter der Beschäftigten – nicht erwirtschaftet werden.

Mit Blick auf das Infektionsgeschehen belegen Zahlen des Robert Koch-Instituts und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, dass der Arbeitsplatz einer der sichersten Orte in dieser Zeit ist.

Anzeige

Über den Unternehmerverband
Die Unternehmerverbandsgruppe ist einer der größten Arbeitgeberverbände in Nordrhein-Westfalen. Den sieben Einzelverbänden gehören bundesweit über 700 Mitgliedsunternehmen mit rund 100.000 Beschäftigten an.

Die Gruppe vertritt die Interessen der Arbeitgeber und bietet umfassende Expertise im Arbeits- und Sozialrecht, der Gestaltung von Arbeitsbedingungen mit und ohne Tarifbindung sowie der Arbeitswirtschaft. Die Verbände sind Stimme der Unternehmer in der Rhein-Ruhr-Region und ihren Branchen, sie setzen sich für den Wirtschaftsstandort ein und bieten ein starkes Netzwerk.

Der Sitz des Unternehmerverbandes ist das HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg. Das Kern-Verbandsgebiet reicht vom westlichen Ruhrgebiet rechtsrheinisch über den Niederrhein bis hin zur niederländischen Grenze. Drei der Einzelverbände sind bundesweit aktiv.
Unternehmerverband – Die Gruppe, Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen