Mehr Komfort für DVG-Fahrgäste in Duisburg: Weitere Haltestellen barrierefrei ausgebaut

Anzeige

Mehr Komfort für DVG-Fahrgäste: Die Haltestellen „Zoo/Uni“, „Hochfeld Süd Bahnhof“, „Marienhospital“ und „Rheintörchenstraße“ sind nun barrierefrei ausgebaut. Foto: Duisburger Verkehrsgesellschaft AG.
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) investiert weiter in die Infrastruktur und hat vier Straßenbahnhaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Haltestelle „Zoo/Uni“ der Straßenbahnlinie 901 und die Haltestellen „Hochfeld Süd Bahnhof“, „Marienhospital“ sowie „Rheintörchenstraße“ der Straßenbahnlinie 903 sind ab sofort barrierefrei zugänglich.

Die DVG verbaute Rampen und erneuerte Seitenbahnsteige, Gleise, Wartehallen, Weichen sowie die Ausrüstung der Haltestellen wie beispielsweise die elektronischen Infotafeln. Parallel zu den Arbeiten der DVG haben die Wirtschaftsbetriebe Duisburg die Fußgängerüberwege mit taktilen Leitsystemen ausgestattet, wo noch keine vorhanden waren. Diese helfen sehbehinderten Menschen bei der Orientierung.

Der Umbau einer Haltestelle dauerte circa acht Wochen. Die DVG investierte insgesamt rund 1.300.000 Euro in die Maßnahmen.

Anzeige

Mehr Komfort für DVG-Fahrgäste: Die Haltestellen „Zoo/Uni“, „Hochfeld Süd Bahnhof“, „Marienhospital“ und „Rheintörchenstraße“ sind nun barrierefrei ausgebaut. Foto: Duisburger Verkehrsgesellschaft AG.
Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn gibt es im Internet unter www.dvg-duisburg.de, bei der DVG-Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 / 604-4555 und in der myDVG-App. Die DVG-App steht für die gängigen iPhones und Android-Smartphones in den jeweiligen Stores kostenlos zum Download bereit. Aktuelle Informationen findet man auch in den sozialen Medien bei Facebook unter facebook.de/dvgduisburg oder bei Twitter unter twitter.com/dvg_verkehr.
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen