Studio 47 in Duisburg: Lokal-TV hat in der Corona-Pandemie höhere Bedeutung und Reichweite

Anzeige

Reuters-Studie: Regionales Fernsehen ist relevanteste Mediengattung

Neueste Sendetechnik für seinen Arbeitsplatz: Alrik Seidel moderiert „STUDIO 47 .live“. Foto: Studio 47.
Lokaler Journalismus ist in Zeiten der Covid-19-Pandemie wichtiger denn je – und das hat sich in den vergangenen Monaten ganz klar im Mediennutzungsverhalten der Bevölkerung gezeigt. „Das Coronavirus erinnert die Menschen an den Wert traditioneller lokaler Nachrichtenquellen“, stellt Prof. Rasmus Kleis Nielsen fest, Direktor des Reuters Institute for the Study of Journalism.

Für seinen aktuellen „Digital News Report“ hat das Reuters Institute auch die Entwicklung und Bedeutung lokaler Medien während der Corona-Krise untersucht. Ein zentrales Ergebnis: Fernsehen wird von 72 Prozent der deutschen Bevölkerung als Nachrichtenmedium genutzt, gefolgt von Radio (41 Prozent), Social Media (39 Prozent) und Zeitungen (26 Prozent).

Gleiches zeigt sich beim Blick auf die regionale Nutzung: Lokales Fernsehen ist für 33 Prozent der Befragten eine wichtige Informationsquelle, lokale Onlinemedien für 31 Prozent, lokales Radio für 24 Prozent. „Diese Pandemie hat die demokratische Bedeutung lokaler Berichterstattung verstärkt“, so Anne Schulz vom Reuters Institute, „weil sie rechtzeitige und relevante lokale Informationen zur Verfügung stellt und die lokale Politik in die Verantwortung nimmt.“

Auch bei STUDIO 47 war diese Entwicklung in den vergangenen Monaten spürbar: Die durchschnittliche Stundenreichweite von Duisburgs regionalem TV-Sender liegt in der Prime Time bei rund 86.000 Zuschauern, das entspricht einer Quote von 14 Prozent im Weitesten Seherkreis.

Anzeige

„Gerade in diesen Tagen muss unser Sender einen richtig guten Job machen“, so STUDIO 47-Chefredakteur Sascha Devigne. „Das ist zurzeit alles andere als leicht, aber wir nehmen unseren Auftrag als Nachrichtenmedium sehr ernst.“

STUDIO 47 ist der regionale TV-Sender für das westliche Ruhrgebiet und den Niederrhein. Das Programm wird von rund 620.000 Zuschauern in Duisburg, Oberhausen, Mülheim an der Ruhr und im Kreis Wesel empfangen.
STUDIO 47 – Stadtfernsehen Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen