Wie helfe ich meinem Kind beim Karrierestart? Hotline für Eltern mit IHK-Ausbildungsexpertin

Anzeige

Foto: Hendrik Grzebatzki / Niederrheinische IHK.
Das Kind macht bald den Abschluss, aber hat „keinen Plan“, wie es jetzt weiter geht? Viele Eltern möchten bei der Berufsorientierung unterstützen. Aber welcher Beruf kommt überhaupt in Betracht? Und welche Karrierechancen bietet die Wunschausbildung? Am 25. Februar von 9 bis 17.30 Uhr steht die IHK-Bildungslotsin Özlem Erdogan für alle Fragen der Eltern unter 0203/2821205 zur Verfügung.

Die Pandemie macht auch vor der Berufsorientierung nicht halt: Info-Termine zur dualen Berufsbildung in Schulen und Jobmessen mussten vielerorts abgesagt werden. Viele Eltern fragen sich jetzt, wie sie ihren Kinder bei der Karriereplanung unter die Arme greifen können. „Lockdown, Krise und Einschränkungen: Die aktuelle Situation stellt Eltern vor zusätzliche Fragen über die Zukunftspläne ihrer Kinder. Ich möchte den Eltern mit der Hotline helfen, ihre Kinder bestmöglich unterstützen zu können“, erklärt Bildungslotsin Erdogan.

Deswegen auch ein Thema bei der Hotline: das „Online-Azubi-Speed Dating“ der Niederrheinischen IHK im März. Denn wer frühzeitig über den Ablauf und über die Teilnahmebedingungen Bescheid weiß, hat die beste Chancen auf einen Ausbildungsplatz für 2021.

Die „Beruflichen Bildungslotsen“ sind Bestandteil des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und werden gefördert mit Beteiligung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

Anzeige

Die Niederrheinische IHK vertritt das Gesamtinteresse von rund 69.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Sie versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister und engagiert sich als Wirtschaftsförderer und Motor im Strukturwandel.
Niederrheinische Industrie- und Handelskammer
Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen