Niederrheinische IHK: Gemeinsam für die Ausbildung

Anzeige

Regionaler Ausbildungskonsens will Berufsorientierung und Matching stärken

Foto: Jacqueline Wardeski.
Im Lockdown einen Ausbildungsplatz und einen passenden Auszubildenden finden – das ist für Schüler und Unternehmen gleichermaßen eine Herausforderung. Der Regionale Ausbildungskonsens hat deswegen einen gemeinsamen Handlungsplan für 2021 entwickelt. Schwerpunkt der geplanten Aktivitäten: Jugendliche bei der Berufsorientierung zu unterstützen und Betriebe mit geeigneten Bewerbern zusammenbringen.

Das Ausbildungsjahr 2020 hat gezeigt: coronabedingte Kontaktbeschränkungen machten es Ausbildungsbetrieben und Bewerbern schwer zusammenzufinden. Viele Unternehmen konnten ihre Lehrstellen erst spät besetzen. Auch die Berufsberatung an Schulen war nur eingeschränkt möglich.

Hier setzt der Handlungsplan 2021 an: Mit zahlreichen Angeboten für Jugendliche und Betriebe wollen die Konsenspartner gezielt den regionalen Ausbildungsmarkt stärken und den Fachkräftebedarf sichern. Der Fokus liegt vor allem auf digitalen Formaten.

Hier eine Auswahl der Angebote:
Online-Azubi-Speed-Dating am 15. März – 24. April / 16. August – 3. September 2021, Kontakte: ausbildungsberatung@niederrhein.ihk, Wesel.BIZ@arbeitsagentur.de oder duisburg.BIZ@arbeitsagentur.de
Virtuelle Ausbildungsmesse im Juni, Kontakt: ausbildungsberatung@niederrhein.ihk.de

Wie finde ich eine Ausbildungsstelle? Ansprechpartner für Jugendliche:
Niederrheinische IHK: Özlem Erdogan, erdogan@niederrhein.ihk.de, Telefon 0203 / 2821-205

In Zusammenarbeit zwischen der Arbeitsverwaltung in Nordrhein-Westfalen und dem Land Nordrhein-Westfalen wurde eine Postkarte als Beilage zu den Halbjahreszeugnissen entwickelt und am 01.02.21 mit den Zeugnissen ausgegeben. Die Schülerinnen und Schüler der Entlass-Klassen sollen damit nochmals auf die Chancen am Ausbildungsmarkt aufmerksam gemacht und über die Unterstützungsangebote, insbesondere Berufsberatung, informiert werden. Ein QR-Code leitet die Jugendlichen zu den Angeboten.

„Deine Ausbildung ruf an!“: Berufsberatung, Ausbildungsvermittlung und Arbeitgeber-Service begegnen mit Unterstützung der Ausbildungsberater der IHK ausbildungssuchenden Bewerberinnen und Bewerbern in gemeinsamen Telefonkonferenzen. Zusammen werden bisherige Bewerbungsaktivitäten reflektiert, es wird nach Alternativen gesucht und der passende Ausbildungsbetrieb direkt hinzugeschaltet, um unkompliziert den ersten Kontakt herzustellen. Die nächsten Termine werden noch bekanntgeben.

Kontakt: duisburg.BIZ@arbeitsagentur.de, Telefon 0203 / 302–1647

Anzeige

 

Anzeige

Videoberatung oder telefonische Beratung zu allen Fragen der Berufswahl und Ausbildungsstellensuche durch die Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit Wesel. Anmeldung unter 0281 / 9620-141 oder per E-Mail an wesel@arbeitsagentur.de

Im Rahmen der Woche der Ausbildung vom 15. bis 19. März gibt es verschiedene Online-Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern zu Themen rund um den Weg in die Ausbildung. Darüber hinaus bieten die vielfältigen Online-Angebote der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de/bildung sowohl berufliche Orientierung als Hilfe bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Die Ansprechpartner in den örtlichen Jobcentern im Kreis Kleve sind auf der Internetseite des Kreises Kleve hinterlegt (www.kreis-kleve.de / Suchbegriff: Arbeitsuche / dort: Dokumente).

InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie:
Einsatz an Schulen in Duisburg und am rechtsrheinischen Niederrhein (mit Hygienekonzept je nach Corona-Lage): März/April 2021
„Meine berufliche Zukunft in Duisburg“ bzw. „Meine berufliche Zukunft im rechtsrheinischen Kreis Wesel“ Coronafestes Berufsorientierungs-Tool für SchülerInnen
Unternehmerverband Ruhr-Niederrhein: Elisabeth Schulte: schulte@unternehmerverband.org

Offene Ausbildungsstellen:
IHK-Lehrstellenbörse: www.ihk-lehrstellenboerse.de
JobZENTRALE des Kreises Kleve: www.jobzentrale-kreis-kleve.de
jobcenter Duisburg: http://jobcenter-du.de/ausbildungsstellen/
Agenturen für Arbeit: www.arbeitsagentur.de
Handwerkskammer Düsseldorf: www.hwk-duesseldorf.de

Wie finde ich den passenden Bewerber? Ansprechpartner für Unternehmen:
Niederrheinische IHK: Sarah Schmette, eMail schmette@niederrhein.ihk.de, Telefon 0203 / 2821-256
Handwerkskammer Düsseldorf: Thomas Pohl, eMail thomas.pohl@hwk-duesseldorf.de, Telefon 0211 / 8795-603
Jobcenter Kreis Kleve: Kira Naß, eMail kira.nass@kreis-kleve.de, Telefon 02821 / 85-251
Agenturen für Arbeit: eMail duisburg.arbeitgeber@arbeitsagentur.de, Telefon 0800 / 4 5555-00
Unternehmerverband Ruhr-Niederrhein: Elisabeth Schulte, eMail schulte@unternehmerverband.org

Der Regionale Ausbildungskonsens besteht aus Vertretern der Gebietskörperschaften, der Agenturen für Arbeit Duisburg und Wesel, der Jobcenter Duisburg, Kreis Wesel und Kreis Kleve, der Berufskollegs, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Industriegewerkschaft Metall, des Unternehmerverbandes Ruhr-Niederrhein, der Apothekerkammer Nordrhein, der Regionalagentur NiederRhein, der Handwerkskammer Düsseldorf sowie der Kreishandwerkerschaften und der Niederrheinischen IHK. Die Konsenspartner engagieren sich für die duale Ausbildung und bündeln ihre Aktivitäten für den regionalen Ausbildungsmarkt.

Die Niederrheinische IHK vertritt das Gesamtinteresse von rund 69.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Sie versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister und engagiert sich als Wirtschaftsförderer und Motor im Strukturwandel.
Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg
Foto: Jacqueline Wardeski

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen