Stadtwerke Duisburg pflanzen 1.250 Bäume für nachhaltigen Klimaschutz in Ehingen

Anzeige

1.250 Bäume für das Klima: Stadtwerke-Mitarbeiterin Meral Alici pflanzt einen Setzling am Ehinger Berg. Foto: Daniel Tomczak / Stadtwerke Duisburg AG.
Stadtförster Axel Freude gab den Startschuss zur diesjährigen Baumpflanzaktion der Stadtwerke Duisburg. Auf einem Areal am Ehinger Berg hatte Freude mit seinem Team über 1.000 Pflanzlöcher vorbereitet. Üblicherweise pflanzen die Baumpaten mit ihren Familien die von den Stadtwerken gestifteten Bäume in die Erde. „Die Corona-Pandemie machte dieses tolle Familien-Event, bei dem die Bürger selbst die Schaufel in die Hand nehmen und selbst kleine Bäume setzen, aber in diesem Jahr leider wieder unmöglich. Trotzdem wollten wir auch 2021 eine Baumpflanzaktion durchführen“, sagt Christian Theves, Abteilungsleiter Privatkundenvertrieb bei den Stadtwerken.

11.580 neue Bäume durch Baumpflanzaktion
So wurden dann von Stadtwerke-Mitarbeitern 1.250 Winterlinden und Stieleichen in die Erde gebracht. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei vom Team des Stadtförsters. Einige Setzlinge erhielten auch eine Banderole, auf der die Namen der Baumpaten der im Jahr 2020 ausgefallenen Pflanzaktion vermerkt wurden. So können die Baumpaten später ihren Baum wiederfinden und in den folgenden Jahren miterleben, wie er wächst und gedeiht. Bei den mittlerweile neun Baumpflanzaktionen sind nun 11.580 neue Bäume in die Erde gekommen, die das Treibhausgas Kohlendioxyd (CO2) aus der Luft aufnehmen und nachhaltig das Klima schützen.

145 Tonnen weniger CO2 jährlich
Langfristig werden diese 11.580 Bäume in der Lage sein, jährlich circa 145 Tonnen CO2 der Atmosphäre zu entziehen. Wie kommt diese Zahl zustande? Forscher der Universität Münster haben herausgefunden, dass eine 80 Jahre alte Buche insgesamt eine Tonne CO2 aufgenommen hat, also pro Jahr 12,5 Kilogramm. Die exakte CO2-Menge, die ein Baum aufnimmt, schwankt je nach Baumart, Klima und Bodenqualität. Nach dieser Rechnung müsste man also 80 Bäume pflanzen, um jährlich eine Tonne Kohlendioxyd zu kompensieren, bei 11.580 Bäumen wären es dann langfristig circa 145 Tonnen.

Grüner Aktionsmonat März
Die Baumpflanzaktion war eine von zahlreichen Aktionen in der grünen Woche bei den Stadtwerken Duisburg ab dem 22. März. Auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des lokalen Energiedienstleisters gab es täglich Tipps und Tricks zum Thema „grünes und nachhaltiges Leben“. Dort erfuhren die Nutzer unter anderem, wie man zu Hause selbst eine wunderbar duftende Bienenweide anlegt, welche tollen Umweltinitiativen es in unserer Stadt gibt oder wie sich ganz einfach selbst ökologisch abbaubare Reinigungsmittel herstellen lassen.

Anzeige

Wer seine Energieversorgung Zuhause auch zukünftig auf grün umstellen möchte, der erhält alle Informationen zu den Öko-Tarifen der Stadtwerke im Internet unter www.stadtwerke-duisburg.de/privatkunden/strom/.
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen