Großes Interesse am Seminar des Stadtsportbundes Duisburg: Begleitende Selbsttests sichern Trainingsbetrieb

Corona-Selbsttest. Foto: ask-mediendesign / pixabay.
Mehr als 80 Ehrenamtliche aus 46 Vereinen in Duisburg können jetzt begleitende Selbsttests vor den Trainingseinheiten anbieten. Eine Schulung des Stadtsportbundes macht es möglich. Die Betriebsärztin des SSB, Dr. Ingeborg Erichsen, vermittelte das notwendige Wissen während eines einstündigen Videoseminars. Mit dem Zertifikat, das die Corona-Beauftragten der teilnehmenden Vereine erhalten haben, sind gültige Schnelltests unmittelbar vor dem Training möglich. Der Stadtsportbund bot das Seminar in Absprache mit dem Gesundheitsamt Duisburg an.

Zum Hintergrund: Die Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung erlauben das Training von Kindergruppen mit fünf Personen. Voraussetzung dafür ist ein aktueller negativer Schnelltest der jeweiligen Trainerinnen und Trainer. Für die meist ehrenamtlich Tätigen bedeutet dies aber einen erhöhten Aufwand. Sie mussten bisher vor jeder Übungseinheit eines der Schnelltestzentren aufsuchen.

Die Bitte der Vereine war es: Können wir die Tests nicht auf der Platzanlage selbst vornehmen? Das ist möglich, allerdings nur, wenn eine geschulte und zertifizierte Begleitperson den ordnungsgemäßen Ablauf bestätigt. Dank der Schulung des SSB konnten die Corona-Beauftragten nun das notwendige Zertifikat erwerben.

Anzeige

SSB-Geschäftsführer Uwe Busch sagte über das Angebot an die Vereine: „Das Interesse, sich schulen zu lassen, war sehr groß. Die Vereine wollen Training anbieten und zugleich die geforderten Hygienekonzepte einhalten. Unser Seminar ermöglicht beides mit Hilfe einer pragmatischen Lösung im Sinne des Sports.“
Stadtsportbund Duisburg e.V. (SSB)
Foto:

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen