„Coronafeste“ Berufsorientierung in Duisburg: Unternehmerverband ruft Betriebe zur Teilnahme auf

Berufe per Video vorstellen

Elisabeth Schulte, verantwortlich für den Bereich Schule/Wirtschaft beim Unternehmerverband. Foto: Unternehmerverband.
Digitales Lernen ist in der Schule, bedingt durch die Corona-Pandemie, gerade an der Tagesordnung. Ebenso werden virtuelle Formate in der Berufsorientierung wichtiger, da Messen, Praktika und Bewerbungstrainings ausfallen. Deshalb hat auch der Unternehmerverband einen effizienten und „coronafesten“ Baustein für den Übergang von der Schule in den Beruf konzipiert. „Berufsorientierung ist aufgrund der Corona-bedingten Situation nach wie vor schwierig. Dennoch benötigen die Firmen Nachwuchs – wenn nicht dieses Jahr, so doch in einem der kommenden Jahre – allein schon aufgrund der demografischen Entwicklung“, so Elisabeth Schulte, verantwortlich für den Bereich Schule/Wirtschaft beim Unternehmerverband. „Meine berufliche Zukunft in Duisburg“ bringt deshalb Firmen und Schüler mithilfe von Kurzvideos und Online-Sprechstunden zusammen.

Dass für angehende Bankkaufleute der Commerzbank in Duisburg Krawatten keine Pflicht sind, dass es bei einem Großkonzern wie der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH sehr familiär zugehen kann und was eigentlich angehende Kaufleute für Digitalisierungsmanagement bei der Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR so machen – das alles zeigen Kurzvideos, mit denen Betriebe bei Schülern im Rahmen der Aktion „Meine berufliche Zukunft in Duisburg“ für eine Ausbildung werben.

„Durch das Wegfallen von typischen Karrieremessen waren wir auf der Suche nach einer Alternative, die auch während Corona viele junge Menschen, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium interessieren, anspricht. Durch unsere verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten glauben wir, dass für jeden der geeignete Ausbildungsberuf dabei ist. Einen Einblick in das, was wir bieten, vor allem auch in das Innere unserer eigenen Lehrwerkstatt, versuchen wir anschaulich in den Videos darzustellen und hoffen so, unsere Zielgruppe zu erreichen“, erläutert Julia Raskopf, Bildungscoach bei der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV). Die DVV deckt als Multidienstleistungskonzern die Bereiche Versorgung, Mobilität und Services ab und umfasst diverse Tochtergesellschaften, die für den ÖPNV, die Energiewirtschaft und verschiedene Dienstleistungen in Duisburg unverzichtbar sind. Mit 4100 Angestellten zählt die DVV zu Duisburgs größten Arbeitgebern.

 

„Meine berufliche Zukunft in…“ setzt der Unternehmerverband gemeinsam mit Arbeitsagentur, Jobcenter, Einzelhandel, Handwerk, GaLaBAu und der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf (KAoA) in den Städten Duisburg, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen und im Kreis Wesel um. Unternehmen, die sich beteiligen möchten, erstellen ein kurzes Video über die angebotenen Ausbildungsberufe. Dann folgt der zweite Schritt: „Demnächst wird aufgrund der Koordinierung über den Unternehmerverband im Anschluss an das Video ein Auszubildener oder junger Mitarbeiter des Unternehmens vor Ort den Schülern im Rahmen einer halbstündigen Videokonferenz – oder wenn möglich im Rahmen eines Besuches in der Klasse – Fragen beantworten“, ergänzt Schulte. Die konkrete Terminabstimmung hierfür übernimmt ein Lehrer oder Berufsberater. So ist mit relativ wenig Aufwand eine praxisnahe und effiziente Berufsorientierung für die Schüler möglich, die sogar coronafest ist.

Anzeige

Es werden noch weitere Betriebe, Einrichtungen für Behinderte/Senioren oder Krankenhäuser u.a. gesucht, die an „Meine berufliche Zukunft in Duisburg“ teilnehmen.
Weitere Informationen www.unternehmerverband.org/leistungen/schulewirtschaft/
Kontakt und Anmeldung: Elisabeth Schulte, eMail schulte@unternehmerverband.org

Über den Unternehmerverband
Die Unternehmerverbandsgruppe ist einer der größten Arbeitgeberverbände in Nordrhein-Westfalen. Den sieben Einzelverbänden gehören bundesweit über 700 Mitgliedsunternehmen mit rund 100.000 Beschäftigten an. Die Gruppe vertritt die Interessen der Arbeitgeber und bietet umfassende Expertise im Arbeits- und Sozialrecht, der Gestaltung von Arbeitsbedingungen mit und ohne Tarifbindung sowie der Arbeitswirtschaft. Die Verbände sind Stimme der Unternehmer in der Rhein-Ruhr-Region und ihren Branchen, sie setzen sich für den Wirtschaftsstandort ein und bieten ein starkes Netzwerk. Der Sitz des Unternehmerverbandes ist das HAUS DER UNTERNEHMER in Duisburg. Das Kern-Verbandsgebiet reicht vom westlichen Ruhrgebiet rechtsrheinisch über den Niederrhein bis hin zur niederländischen Grenze. Drei der Einzelverbände sind bundesweit aktiv.
Unternehmerverband – Die Gruppe, Duisburg

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen