CDU-Ratsfraktion unterstützt Sanierung des Chinesischen Gartens im Zoo Duisburg

Ratsherr Thomas Mahlberg, Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat. Foto: CDU Duisburg.
Im Jahr 1982 besiegelten Duisburg und Wuhan ihre Städtepartnerschaft – deutschlandweit die erste zwischen einer deutschen und einer chinesischen Großstadt überhaupt. Im kommenden Jahr steht damit das 40-jährige Jubiläum dieser Partnerschaft an, die 1988 durch die Anlage des Chinesischen Gartens im Duisburger Zoo einen besonderen symbolischen Ausdruck fand.

„Der Chinesische Garten ist ein Geschenk der Stadt Wuhan an die Stadt Duisburg und seither eine Attraktion des Duisburger Zoos. Mittlerweile sind die Grünanlagen als auch die baulichen Anlagen allerdings in die Jahre gekommen und es besteht dringender Sanierungsbedarf, um weitergehende Schäden und Gefahren abzuwenden“, berichtet der Duisburger CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Thomas Mahlberg. Daher unterstützt die CDU-Ratsfraktion aktuell einen Dringlichkeitsbeschluss (DS 21-0754), der der Erhöhung des Zuschusses an den Zoo aus dem städtischen Haushalt zustimmt, damit der Mehrbedarf für die umfassende Instandsetzung des Chinesischen Gartens im Zoo Duisburg gedeckt werden kann.

„Es ist richtig und wichtig, den Chinesischen Garten als Symbol der Städtepartnerschaft zu pflegen und wertzuschätzen, ganz besonders in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie und politischer Anspannung“, kommentiert Mahlberg und ergänzt: „Wenn das verbindende Symbol im Jubiläumsjahr in neuem Glanz erstrahlt, fördert dies nicht nur positive Impulse für die künftige Entwicklung der Partnerschaft zwischen Wuhan und Duisburg, sondern steigert auch zugleich die Attraktivität unseres Zoos.“
CDU-Fraktion im Rat der Stadt Duisburg

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen