Zoo Duisburg: Namenswettbewerb für Mini-Tiger startet

Die Namen sollten nach Möglichkeit einen Bezug zum ursprünglichen Lebensraum haben

Tigernachwuchs auf der Außenanlage im Zoo Duisburg. Foto: M. Appel / Zoo Duisburg.
Seit einigen Tagen können auch die Besucher die kleinen Raubtiere auf der Tigeranlage bei ihren Ausflügen beobachten. Nun sollen der kleine Kater und die kleine Katze einen Namen bekommen. Besonders Kinder sind aufgerufen, gemeinsam mit ihren Eltern Vorschläge zu machen und diese mit selbstgemalten Bildern an den Zoo zu senden. Die Namen für die kleinen Katzen wird das Zoo-Team dann aus allen Zuschriften auswählen.

Im Rahmen des Namenswettbewerbs können alle Teilnehmer*innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Nur eine Vorgabe gibt es: Die Namen sollten nach Möglichkeit einen Bezug zum ursprünglichen Lebensraum der Tiere (Sibirien) haben.

 

Tigernachwuchs auf der Außenanlage im Zoo Duisburg. Foto: M. Appel / Zoo Duisburg.
Der Zoo freut sich über Zuschriften mit selbstgemalten Bildern an folgende Adresse:

Anzeige
  • Zoo Duisburg, Mülheimer Straße 273, 47058 Duisburg
  • eMail info@zoo-duisburg.de

 
Zoo Duisburg

Tigernachwuchs auf der Außenanlage im Zoo Duisburg. Foto: M. Appel / Zoo Duisburg.
Der Zoo Duisburg wurde 1934 auf einer Fläche von 4 Hektar eröffnet. Schon 1937 wurde der Tierpark am Kaiserberg auf 8 Hektar erweitert. Der Zoo Duisburg präsentiert als wissenschaftlich geleiteter Zoologischer Garten Tiere in einem großzügigen, tiergerechten und naturnah gestalteten Umfeld. In Anlehnung an die Welt-Zoo und Naturschutzstrategie verfolgt der Zoo Duisburg vier Kernziele: Erhaltungszucht, Wissensvermittlung, Forschung und – für die Besucher – Erholung. Bekannt ist der Zoo für sein Delfinarium und die in Deutschland erste dauerhafte und lange Zeit einzige Haltung und bis heute einzige Zucht von Koalas. Daneben werden zahlreiche zoologische Raritäten gehalten, wie z. B. Riesenotter oder ein Amazonasdelfin aus Südamerika, Bärenstummelaffen und Pinselohrschweine aus Afrika, Fossas aus Madagaskar, Nebelparder aus Asien oder Wombats aus Australien. Der Zoo Duisburg ist ein Tochter-Unternehmen der Stadt Duisburg.
www.zoo-duisburg.de
Zoo Duisburg
Fotos: M. Appel / Zoo Duisburg

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen