STUDIO 47 aus Duisburg präsentiert innovative Projekte bei TV-Kongress

„RuhrReporter“ und „GrenzWerte“ finden deutschlandweit Beachtung

STUDIO 47-Chefredakteur Sascha Devigne stellt beim Lokal-TV-Kongress innovative Duisburger Medienprojekte vor. Foto: STUDIO 47.
Seit Beginn der Corona-Krise im vergangenen Frühjahr stehen auch die regionalen Medien in Deutschland vor der großen Herausforderung, sich inhaltlich und wirtschaftlich neu zu positionieren. Wie können die teils massiven Rückgänge bei Werbeumsätzen kompensiert werden? Welche neuen redaktionellen Ansätze sind nötig? Und was ist zu tun, um junge Menschen als Mediennutzer und Medienmacher der Zukunft zu gewinnen?

Mit diesen Fragen und Themen beschäftigt sich am 13. September der Lokal-TV-Kongress, die größte und wichtigste Fachtagung der regionalen Fernsehsender in Deutschland. Unter dem Titel „LTVK Now!“ findet der Kongress in diesem Jahr online statt; zu den Vorträgen, Workshops und Paneldiskussionen werden Teilnehmende aus Journalismus, Medienpolitik und Wissenschaft erwartet.

Auch STUDIO 47 wird beim Lokal-TV-Kongress auf dem Podium vertreten sein. Duisburgs regionaler Fernsehsender wurde von der ausrichtenden Medienanstalt Berlin-Brandenburg eingeladen, zwei innovative Projekte zu präsentieren, die deutschlandweit für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

STUDIO 47-Chefredakteur Sascha Devigne wird zum einen das Fernsehformat „GrenzWerte – GrensWaarden“ vorstellen, welches der Duisburger Sender und sein niederländischer Partner mind4share gemeinsam mit regionalen TV-Stationen in den Provinzen Limburg und Gelderland produziert und ausgestrahlt haben. In Reportagen und Interviews ging es hier um den gemeinsamen Kampf gegen das Corona-Virus und die grenzüberschreitende Kooperation in der Euregio Rhein-Waal.

Anzeige

Zudem wird das Projekt „RuhrReporter – Medienmacher 4.0“ beim Lokal-TV-Kongress präsentiert. Hiermit soll dem akuten Nachwuchsproblem im Journalismus begegnet werden: Junge Menschen erhalten in dreimonatigen Kursen Einblicke in Medienunternehmen und nehmen an mehrwöchigen Seminaren und Workshops teil, die ihnen Grundlagen der redaktionellen Arbeit vermitteln. Das Projekt wurde von STUDIO 47 im Rahmen der „Ruhr-Konferenz“ entwickelt und wird seit dem vergangenen Jahr in Kooperation mit der Medienakademie ProContent umgesetzt.

Weitere Infos zu allen Themen und Referenten gibt es unter www.lokal-tv-kongress.de.
STUDIO 47 – Stadtfernsehen Duisburg GmbH & Co. KG

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen