Social Day: Mitarbeiter von Shimadzu unterstützen tatkräftig das Projekt „Duisburg summt“ im Kantpark

Foto: Aaron Burden / unsplash.
Über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Shimadzu Deutschland GmbH und Shimadzu Europa GmbH engagieren sich am morgigen Freitag, 10. September, an verschiedenen Stationen im Kantpark im Rahmen des Social Day für das Projekt „Duisburg summt“. Gemeinsam mit Kants Gärtnern und der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) werden vier Blumenbeete mit mehrjährigen Stauden an der Friedrich-Wilhelm-Promenade bepflanzt sowie die Vogel- und Fledermauskästen gesäubert und der Bestand evaluiert.

Dr. Thomas Griebe vom Umweltamt freut sich über die Unterstützung: „So, wie ein Bienenvolk nur durch Zusammenarbeit und Arbeitsteilung erfolgreich sein und überleben kann, so lebt das Projekt ‚Duisburg summt‘ durch das Engagement seiner Netzwerkpartner.“ Die jetzt im Herbst Stauden werden im nächsten Frühjahr den Kantpark zu einer guten Nahrungsquelle für Wild- und Honigbienen und weiteren Insekten werden lassen.

Shimadzu ist mittlerweile seit nahezu 35 Jahren in Duisburg ansässig und engagierte sich bereits mehrfach im Rahmen des Social Day der Stadt Duisburg. „In den Grundsätzen der Shimadzu Corporation ist bereits verankert, wie wichtig uns der Beitrag zu einer besseren Gesellschaft ist. Das wollen wir auch lokal immer wieder umsetzen. Gerade das Thema Umweltschutz ist ein besonderes Thema, in dem sich Engagement immer lohnt. Das Projekt ‚Duisburg summt‘ passt perfekt zu uns, schließlich haben wir auch schon bei einem anderen Projekt eine Patenschaft für Bienen übernommen. Schön ist, dass hier nicht nur die Insekten einen Vorteil haben, sondern sich auch die Menschen in der Stadt Duisburg an der Blütenpracht erfreuen können und das mit Stauden auch über mehrere Jahre“, erklärte Dr. Florian Geistmann, Geschäftsführer der Shimadzu Deutschland GmbH.

Anzeige

„Duisburg summt“ ist ein Netzwerkprojekt zum Schutz unserer Artenvielfalt mit dem Schwerpunkt auf Insekten. Symbolart des Projektes ist die Honigbiene – die sich durch eine einzigartige Sozialstruktur innerhalb ihres Volkes auszeichnet. Nähere Informationen zu den Social Days in Duisburg gibt es bei der städtischen Anlaufstelle für freiwilliges Engagement unter www.duisburg.de/buergerengagement. Weitere Informationen zu einem aktuellen Umweltprojekt von Shimadzu gibt es unter: https://www.shimadzu.de/beemore. Weitere Informationen zu Kants Gärtnern gibt es unter: https://kants-garten.de/.
Stadt Duisburg
Foto: Aaron Burden / unsplash

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen