Wie man Bitcoin mit Android-Geräten kauft

Foto: WorldSpectrum / pixabay.
Bitcoin wird zweifellos von vielen Menschen auf der ganzen Welt beachtet. Und es scheint, als würde sein Aufstieg in nächster Zeit nicht aufhören. Seit Satoshi Nakamoto den Bitcoin der Öffentlichkeit vorgestellt hat, ist der Preis immer weiter gestiegen. Aus diesem Grund entwickeln Unternehmen und technisch versierte Personen in der Krypto-Branche ständig Apps, die den Zugang zu Bitcoin und seine Verwendung erleichtern.

 
Heute können man diese virtuelle Währung auch ohne einen Desktop-Computer kaufen. Man können eine Android-App verwenden, um Bitcoin effizienter zu kaufen. Plattformen wie Bitcoin Prime ermöglichen es, mit einem Android-Smartphone ein professioneller Bitcoin-Händler zu werden. Eine solche Plattform, die auch als Krypto-Börse bezeichnet wird, macht den Online-Handel mit Bitcoin machbar und einfacher. Und man muss kein professioneller Händler sein, um dieses System zu nutzen und von Krypto-Handelsaktivitäten zu profitieren. Bitcoin Prime bietet alles, was man braucht, um im Bitcoin-Handel zu glänzen. Auf https://immediate-profit.de/ kann man weitere Details erfahren.

 
Sobald man eine solche Plattform zum Kauf von Bitcoin genutzt hat, kann man diese auf seine digitale Geldbörse übertragen. Auch hier können man ein Android-Gerät verwenden, um eine Krypto-Brieftasche einzurichten, auf die man von jedem Ort aus und jederzeit zugreifen kann. Hier findet man eine Anleitung, wie man mit seinem Android-Gerät Bitcoin kaufen kann.

 
Registrierung bei einer Kryptobörse
Man sollte sich eine zuverlässige Krypto-Börse suchen und dann ein Konto erstellen, um mit dem Bitcoin-Handel zu beginnen. Online kann man eine Vielzahl von Bitcoin-Börsen finden. Allerdings sind diese Plattformen in Bezug auf die Gebühren und Wechselkurse nicht identisch. Man sollte sich daher Zeit nehmen, um verschiedene Krypto-Börsen zu untersuchen.

 
Wählen sollte man ein Bitcoin-Handelssystem, bei dem man sich einfach und schnell anmelden kann, um mit dem Kauf und Verkauf dieser virtuellen Währung zu beginnen. Nach der Registrierung erhält man möglicherweise kostenlose Bitcoins, je nachdem, ob man die digitale Währung verkaufen oder ein neues Mitglied werden möchten.

 
Einige Krypto-Börsen haben Android-Apps, die man herunterladen und auf seinem Gerät installieren kann. Auf diese Weise wird der Zugriff auf die Bitcoin-Börse einfacher, da man keinen Desktop-Computer verwenden muss, um diese digitale Währung zu handeln.

 
Identitätsüberprüfung
Bitcoin-Börsen sind wie finanzielle Austauschplattformen. Daher konzentrieren sie sich darauf, sicherzustellen, dass alle Transaktionen einwandfrei und rechtmäßig sind. Folglich haben einige dieser Plattformen Algorithmen, die verhindern, dass Personen, die nicht verifizieren können, wer sie vorgeben zu sein, mit Bitcoin handeln.

Anzeige

 
Die Identitätsüberprüfung steht zwar im Widerspruch zur grundlegenden Anonymität, die Bitcoin angeblich bietet, ist aber der schnellste und einfachste Weg, um in diese virtuelle Währung einzutauchen. Eine Krypto-Börse mit mehr Verifizierungsanforderungen hat höhere Limits.

 
Zahlungsmethode verknüpfen
Verschiedene Krypto-Börsen verlangen von neuen Mitgliedern, dass sie ihr Konto mit mindestens einer Zahlungsmethode verbinden. Und das kann ein Bankkonto, eine Lastschrift oder eine Kreditkarte sein. Je nach Staat oder Land durchläuft man bei der Verifizierung seiner Identität möglicherweise ganz bestimmte Schritte. Dasselbe geschieht, wenn man eine Zahlungsmethode wie ein Bankkonto mit einer Krypto-Börse verknüpft.

 
Die Grundvoraussetzung ist jedoch dieselbe. Nachdem man ein Bankkonto mit seiner Krypto-Börse verknüpft hat, kann es zwischen 5 und 7 Tagen dauern, bis die Token in der eigenen Brieftasche ankommen. Man kann jedoch auch eine Debit- oder Kreditkarte verwenden, um Bitcoin sofort zu kaufen. Diese Option ist schneller, allerdings sind die Limits niedriger. In der Zwischenzeit kann die Verbindung eines Bankkontos mit einer Krypto-Börse 1 bis 2 Tage dauern.

 
Bitcoins kaufen
Die Krypto-Börse schickt eine Nachricht, sobald die Kontoverknüpfung und die Identitätsprüfung abgeschlossen sind. Danach können man mit seinem Android-Gerät Bitcoin kaufen. Man wählt die Anzahl der zu kaufenden Bitcoins und die zu verwendende Fiat-Währung. Sobald man einige Bitcoins gekauft hat, kann man sie auf seine digitale Geldbörse übertragen.

 
Abschließende Überlegungen
Der Kauf von Bitcoin mit einem Android-Gerät ist ziemlich bequem. Man muss nur ein Konto bei einer Krypto-Börse erstellen und es mit einem Bankkonto, einer Debit- oder Kreditkarte verknüpfen. Nach der Verifizierung kann man Bitcoin kaufen und an seine Krypto-Wallet senden.
Foto: WorldSpectrum / pixabay.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen