Büchertipp: Lonely Planet zeigt “Ultimative Reiseziele Deutschland” bei MairDumont

Deutschland ist eine Reise wert: Von Duisburg und dem Ruhrgebiet über Landschaften und Städte bis zu Küsten und Bergen
Von Petra Grünendahl

Blick ins Buch: „Ultimative Reiseziele Deutschland“ von Lonely Planet. Foto: Petra Grünendahl.
Tiger & Turtle neben einer Burg im Mittelrheintal, das Moseltal mit seinen Rebstöcken neben der Wieskirche im Rokokostil oder das Ulmer Münster neben den Beelitzer Heilstätten (einem bekannten Lost Place): Gegensätzlicher könnte so manche Doppelseite gar nicht gestaltet sein. Es zeigt aber, wie bunt und vielfältig die Auswahl der Autoren ist, die hier ihre sehens- und besuchenswertesten Hotspots zusammengestellt haben. Außer dem Landschaftspark Duisburg-Nord hat es als Relikt der Montanindustrie das Unesco-Welterbe Völklinger Hütte im Saarland in die Auswahl geschafft. Auch jenseits von Nordrhein-Westfalen lockt der Bergbau: Zu Erzgruben in Thüringen oder Sachsen (Erzgebirge), Salzbergwerken in Bayern oder dem ehemaligen Braunkohle-Tagebau Ferropolis in Sachsen-Anhalt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch das, wo man bei Deutschland zuerst denkt: Schlösser, Burgen oder alte Ortskerne, die wie aus einer anderen Zeit erscheinen. Dazu Landschaften und Naturparks, aber auch Events wie das Oktoberfest, der Kölner Karneval, der Nürnberger Christkindlesmarkt; oder Technik wie das Schiffshebewerk Niederfinow (Brandenburg), welches seit seinem Bau 1934 bis heute in Betrieb ist. Auch eher untypische, aber sehr lohnenswerte Reiseziele haben ihren Weg in das Buch gefunden.

 

Blick ins Buch: „Ultimative Reiseziele Deutschland“ von Lonely Planet. Foto: Petra Grünendahl.
Das Buch „Ultimative Reiseziele Deutschland – Die Top-250 Liste von Lonely Planet“ ist der dritte Band der Reihe „Ultimative Reiseziele“. Es präsentiert 250 Sehenswürdigkeiten zwischen Alpen und Meer, von westlich des Rheins bis Oder und Neiße. In Zeiten von Corona zeigt das Werk mit schönen Fotografien und jeweils einem prägnanten kurzen Text, was Deutschland an Zielen zu bieten hat: Da muss man gar nicht weit reisen, um Unbekanntes zu entdecken und vielleicht manch Bekanntes wiederzuentdecken. Lust auf die Reise dorthin weckt die Lektüre allemal. Einige Ziele finden sich sogar in unmittelbarer Nähe: Mit Tiger & Turtle, dem Landschaftspark Nord und dem Innenhafen ist Duisburg gleich mit drei Zielen vertreten (mehr als Düsseldorf :-D). Auch das Ruhrgebiet lockt mit einigen Hotspots: Zeche Zollverein, Museum Folkwang oder Villa Hügel (alle Essen), der Gasometer in Oberhausen und die Zeche Zollern (Dortmund). Dazu kommen weitere sehenswerte Ziele in NRW.

 

Anzeige

 
Vielfältige Hotspots in ganz Deutschland

Blick ins Buch: „Ultimative Reiseziele Deutschland“ von Lonely Planet. Foto: Petra Grünendahl.
Die Autoren der deutschen „Lonely Planet“-Redaktion haben 250 Ziele in Deutschland ausgewählt und bewertet: Von den ihrer Meinung nach schönsten und interessantesten Ausflugs-, Kurztrip- und Sehnsuchtszielen in Deutschland sind manche mehr, andere weniger bekannt. Ihnen allen gemeinsam ist: Sie sind absolut besuchenswert – und zwar ultimativ! Die Auswahl der Schlösser, Seen, Berge, Museen, Städte, Strände, Flüsse, Dome und Kirchen, Nationalparks und Naturschönheiten sowie Industriekultur spiegelt auch die Vielfalt deutscher Regionen wieder. Das Werk bietet eine sehr gelungene und ausgewogene Mischung, auch wenn natürlich jeder Leser den einen oder anderen Lieblingsort ergänzen würde. Zusätzlich zu schönen Fotos geben informative Texte noch die eine oder andere geballte Ladung Wissen dazu. Ein Buch zum Blättern und Stöbern, in dem man sich immer wieder fest liest.

 
Das Buch „Ultimative Reiseziele Deutschland“ ist in der Reihe „Lonely Planet“ bei MairDumont in Stuttgart erschienen. Das 288-seitige Hardcover-Buch im Format 23,7 x 27,6 Zentimeter mit zahlreichen Farbbildern ist zum Preis von 29,95 Euro im lokalen Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-8297-3673-2).

 

Anzeige

 
Lonely Planet bei MairDumont

Blick ins Buch: „Ultimative Reiseziele Deutschland“ von Lonely Planet. Foto: Petra Grünendahl.
Die MairDumont Reiseverlagsgruppe aus Ostfildern (bei Stuttgart) ist spezialisiert auf Reise- und Freizeitbücher. Die Reihe „Lonely Planet“ ist eine Adaption der Bücher des australischen Verlages Lonely Planet Publishing, einer der erfolgreichsten unabhängigen Reiseverlage der Welt. Seit seiner Gründung Anfang der 1970er-Jahre ist der Verlag der Philosophie seiner Gründer Tony und Maureen Wheeler treu geblieben, Reiseinfos höchster Qualität zu bieten. Die Wheeler reisen dafür aber schon lange nicht mehr alleine: Mittlerweile arbeiten sie über ihre Verlagsbüros in Melbourne, Oakland und London mit 400 erfahrenen Autoren zusammen, die für Lonely Planet rund um den Erdball reisen. Der australische Verlag wurde mehrfach für seine hochwertige Reise-Literatur ausgezeichnet. Lonely Planet hat über 500 Titel im Programm, davon ca. 270 Reiseführer.
https://www.lonelyplanet.de/

Anzeige

 
Blick ins Buch. Fotos: Petra Grünendahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
© 2021 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: Petra Grünendahl

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen