Büchertipp: Fotobildband „Ruhrgebiet bei Nacht von oben“ von Hans Blossey im Klartext Verlag

Das Ruhrgebiet aus spannenden neuen Perspektiven
Von Petra Grünendahl

Blick ins Buch: Ruhrgebiet bei Nacht von oben – Fotografien von Hans Blossey im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.
Dass das Ruhrgebiet niemals schläft, ist jedem bekannt, der nächstens über die Autobahnen fährt und in die Weite der „Stadt der Städte“ schauen kann: Beleuchtete Straßenzüge, markant beleuchtete Bauwerke und natürlich die Industrie, die 24/7 arbeitet. In diesem Umfeld hat Hans Blossey als heimatkundiger Luftbildfotograf den besonderen Zauber der Region eingefangen. Zum Fotografieren gewählt hat Blossey häufig Gelegenheiten, bei denen die Szenerie noch besser ausgeleuchtet ist als normal, wie den Weihnachtsmarkt oder die Extraschicht. Faszinierende urbane Strukturen ergeben häufig Wimmelbilder, auf denen der Betrachter die Details bekannter Straßen und Gebäude sucht. Oft sind es Straßenzüge, zuweilen ganze Ortsteile, manchmal legt der Fotograf den Focus auch auf einzelne Gebäude oder Landmarken wie das Duisburger Rathaus oder der Hauptbahnhof, verschiedene ehemalige Bergbaustandorte mit Fördergerüsten oder auch Tiger & Turtle.

 

Blick ins Buch: Ruhrgebiet bei Nacht von oben – Fotografien von Hans Blossey im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.
Hans Blosseys „Ruhrgebiet bei Nacht von oben“ zeigt – so der Untertitel – die schönsten Luftbilder der Region: Von Duisburg und Mülheim an der Ruhr im Westen bis Hamm und Unna im Osten, von der Ruhr im Süden bis Emscher und Lippe im Norden. Fast 100 spannende Fotografien hat Blossey aus luftiger Höhe eingefangen. Dabei eröffnet er dem Betrachter neue Perspektiven bekannter Ort, die aus einem Flugzeug noch einmal ganz anders wirken als von einer Drohne aufgenommen. Jeder, dem die Geografie der Region zumindest in Teilen vertraut ist, wird sich aufmachen, ihre markanten Gebäude und Landmarken aus der Luft wieder zu entdecken. Ein schönes Buch zum Blättern und Entdecken: Immer wieder aufs Neue.

 

 
Der Fotograf und das Buch

Blick ins Buch: Ruhrgebiet bei Nacht von oben – Fotografien von Hans Blossey im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.
Hans Blossey (*1952 in Essen) absolvierte eine Fotovolontariat bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in Essen und arbeitete über viele Jahre als Bildredakteur im gesamten Ruhrgebiet. 1991 wechselte er in die Zentralredaktion der WAZ, wo er zehn Jahre lang verantwortlicher Fotograf für die Seite-Eins- und die Reportage-Redaktion war. 2009 machte er sich selbstständig als Presse- und gewerblicher Fotograf. Seit 1983 ist er mit drei Fluglizenzen und seit 1998 mit dem eigenen Flugzeug unterwegs. Sein Luftbild-Archiv umfasst mittlerweile über 300.000 Aufnahmen und wird vervollständigt internationale Reisefotografie. Hans Blossey ist Mitglied der Fotografenvereinigung freelens und Dozent an der Essener Medienakademie Ruhr* im Bereich Fotojournalismus.
www.luftbild-blossey.de

 
Das Buch „Ruhrgebiet bei Nacht von oben“ des Fotografen Hans Blossey ist im Essener Klartext Verlag erschienen. Das 120-seitige Buch im Hardcover-Einband mit ganz- und vereinzelt auch doppelseitigen Fotografien ist für 18,95 Euro im lokalen Buchhandel zu haben (ISBN 978-3-8375-2413-0).

 

Anzeige

 
Klartext Verlag

Blick ins Buch: Ruhrgebiet bei Nacht von oben – Fotografien von Hans Blossey im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.
Der Klartext Verlag wurde 1983 gegründet, seit 2007 ist er Teil der Funke Mediengruppe. Seine Heimat liegt im Ruhrgebiet, wo auch der überwiegende Teil seiner Publikationen angesiedelt ist: Freizeitführer, Sachbücher, Kalender und Bildbände. Mit der „Von oben“-Reihe kann man Städte nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in ganz Deutschland aus der Vogelperspektive bewundern. Und mit der Reihe „Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten“ (bei ihrem Start im Verlagsprogramm trug die Serie noch das „… für Klugscheißer“ im Namen) lernt der Leser Neues zu verschiedenen Orten, Themen und Fußballvereinen – fundiert und unterhaltsam, denn, so der Verlag: „wir machen Bücher mit Qualität und gerne auch mal einem Augenzwinkern.“
www.klartext-verlag.de

 
*) gegründet als Journalistenschule Ruhr, seit 2019 mit neuem Namen: ProContent gAG.

Anzeige

 
Der Blick ins Buch. Fotos: Petra Grünendahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
© 2021 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: Petra Grünendahl, Layout: Klartext Verlag

 
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen