Ortsvereinsvorsitzender der SPD Homberg-Ruhrort Mahmut Özdemir MdB freut sich über Gelder für Alt-Homberg

Investitionen zur Attraktivitätssteigerung im Stadtteil

Mahmut Özdemir MdB. Foto: Maximilian König.
Ende November wurden vom Rat der Stadt Handlungs- und Maßnahmenkonzepte für Nebenzentren der Stadt beschlossen. Die gute Nachricht: Alt-Homberg wird bis 2024 von den Fördermaßnahmen profitieren. Im Sinne des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes 2019 sowie der Strategie Duisburg 2027 wird der Bezirk zu einem attraktiven Versorgungsbereich weiterentwickelt. Dafür sind im Zeitraum von 2021 bis 2024 Investitionen von insgesamt 400.000 Euro jährlich vorgesehen, die gleichzeitig auch dem Bezirk Rheinhausen zugutekommen.

Dazu Mahmut Özdemir (MdB): „Seit Jahren beobachten wir die Verlagerung des Einzelhandels zu Amazon und Co. Was daraus resultiert, ist ein Aussterben unserer Innenstädte. Die Coronapandemie hat diesen Trend weiter verschärft. Ich begrüße daher ausdrücklich, dass nicht nur die Duisburger Innenstadt aufgewertet wird, sondern auch unser Stadtteilzentrum in Alt-Homberg. Ein Zugewinn für den Duisburger Norden!“ Neben der Stärkung des Einzelhandels in Alt-Homberg sind ebenfalls kleine Reparaturarbeiten, Bepflanzungen und Grünschnitte Teil des Handlungskonzeptes. „Für ein Alt-Homberg, in dem man gerne lebt und arbeitet“, so Özdemir.
Bundestagsbüro Mahmut Özdemir MdB

Anzeige

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen