„eDUart“ hat Kreativität im Fokus – Fortbildung der anderen Art in Duisburg

Diplom-Pädagogin und Künstlerin Katia Huberty. Foto: privat.
Die SchulKulturKontaktStelle der Stadt Duisburg hat vor Kurzem zwei Web-Seminare unter dem Titel „eDUaRT – eine Fortbildung der anderen Art“ durchgeführt. Die Online-Fortbildungsveranstaltungen mit dem Titel „Ich schenk dir einen Punkt!“ und „Hundert Striche“ wurden von Diplom-Pädagogin und Künstlerin Katia Huberty durchgeführt. Sie richteten sich an Duisburger Lehrkräfte, Erziehende und Sozialarbeitende, die eine Stunde am eigenen Computer kreativ sein und den Alltag vergessen konnten.

Auch wenn einige der Teilnehmenden von sich selbst behaupteten, dass sie nicht malen können, erschufen sie in diesem Webinar spielerisch ein eigenes Kunstwerk. Durch diese Übung können sie die Kreativität ihrer eigenen Schülerinnen und Schüler im Unterricht oder Erziehungsalltag fördern und ihnen auf einfache Art und Weise Erfolgserlebnisse bieten.

Diplom-Pädagogin und Künstlerin Katia Huberty. Foto: privat.
„eDUart“ steht für „education, DUISBURG, art“ und ist ein von der Schul-KulturKontaktStelle und freischaffenden Künstlerinnen entwickeltes Fortbil-dungsprogramm für pädagogische Fachkräfte in Duisburg. Die von Petra Müller ins Leben gerufene und geleitete SchulKulturKontaktStelle setzte daraufhin mit Katia Huberty die gemeinsame Idee um, besondere künstlerische Fortbildungen anzubieten, die die Kreativität der Lehrenden in den Fokus stellen. Gemeinsam mit der Medienpädagogin Tina Koch ist ein Seminarprogramm für Duisburg entstanden, in dem die Teilnehmenden sich an der eigenen Kreativität erfreuen und neue Ideen entwickeln können.

Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Internetseite www.duisburg.de/eduart. Hier finden sich auch kreative Angebote, künstlerische Hilfen und Spielmaterialien. Anmeldungen zu den Präsenz-fortbildungen und den Webinaren sind per E-Mail an eDUart-duisburg@t-online.de möglich.

Anzeige

Für 2022 plant die SchulKulturKontaktStelle weitere Fortbildungen als Präsenzveranstaltungen für Duisburger Kollegien und Gruppen von Pädagogen, Schulsozial- und Sozialarbeitenden.
Stadt Duisburg
Fotos: privat

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen