Anzeige

Niederrheinische IHK: Vom Sportplatz zur Ausbildung – ABGESAGT!

Die Ausbildungsmesse „Kick in die Ausbildung“ am 13. Mai fällt aus. Leider gibt es seitens der teilnehmenden Unternehmen zahlreiche coronabedingte Ausfälle. Wir informieren, wenn ein neuer Termin fest steht.

1:0 für die berufliche Zukunft

Foto: Jacqueline Wardeski / Niederrheinische IHK.
Den „Kick in die Ausbildung“ gibt die Ausbildungsmesse am Freitag, 13. Mai, beim Sportverein Rhenania Hamborn. Schüler können dort ihre potenziellen Arbeitgeber kennenlernen. Auch alle anderen Interessierten haben die Chance, sich bei Betrieben vorzustellen. Die Niederrheinische IHK lädt alle jungen Leute, die eine Ausbildung machen möchten, zusammen mit der Kreishandwerkerschaft Duisburg und der Agentur für Arbeit Duisburg ein.

Die Ausbildung und Eingliederung in den Arbeitsmarkt sind eine gute Grundlage für den beruflichen Einstieg und die Integration. Alle, die noch unentschlossen sind, finden bei dem Event ein passendes Angebot. Das Veranstaltungsformat vereint Ausbildungsmesse, Azubi-Speed-Dating und die Möglichkeit, sich direkt elektronisch zu bewerben. Neben Informationsständen sind auch separate Sitzmöglichkeiten für Kennenlern- und Vorstellungsgespräche vorhanden. Wer seine Bewerbungsunterlagen mitbringt, punktet bei den Gesprächen mit den Unternehmen.

Schüler aller Schulen, Zugewanderte und Studienaussteiger sind ab 11:30 Uhr herzlichen willkommen. Mitglieder des Sportvereins und weitere Interessierte dürfen ab 13 Uhr dazu stoßen. Die Ausbildungsexperten der Kreishandwerkerschaft Duisburg und der Niederrheinischen IHK mit den Projekten „Willkommenslotsen“ und „Passgenaue Besetzung“ helfen gemeinsam mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Duisburg dabei, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden.

Anzeige

Weitere Informationen liefern Katrin Hasenohr vom Projekt „Passgenaue Besetzung“ der Niederrheinischen IHK, E-Mail k.hasenohr@niederrhein.ihk.de, und Claudia Eisenmann, Willkommenslotsin der Kreishandwerkerschaft Duisburg, E-Mail eisenmann@handwerk-duisburg.de

Das Programm „Passgenaue Besetzung – Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Die Niederrheinische IHK vertritt das Gesamtinteresse von rund 70.000 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve. Sie versteht sich als zukunftsorientierter Dienstleister und engagiert sich als Wirtschaftsförderer und Motor im Strukturwandel.
Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg – Wesel – Kleve zu Duisburg
Foto: Jacqueline Wardeski

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen