Anzeige

Neustart im Theater am Marientor gelungen: Rocky Horror Show begeisterte Publikum in Duisburg

Frank‘n’Furter Oliver Savile aus der Rocky Horror Show. Foto: Jochen Quast.
„Der Neustart im Theater am Marientor ist gelungen. Richard O‘Briens ROCKY HORROR SHOW, hat uns zwar wieder verlassen, aber in mehrfacher Hinsicht einen bleibenden Eindruck hinterlassen“ freute sich TaM-Direktor Wolfgang DeMarco. Ein Spendenaufruf des Cast für die Ukraineflüchtlinge habeunglaubliche 9.813,49 Euro, die von den Mitarbeitern auf 10.000,00 Euro aufgerundet wurden, erzählte DeMarco.

Fünfmal begeisterte der Cast der ROCKY HORROR SHOW das Publikum. Frank‘n’Furter Oliver Savile und seine schrägen Gefährten nahmen den Menschen für ein paar Stunden Ihre Sorgen, Nöte und Ängste und entführten nicht nur Brad und Janet in eine skurrile Welt.

Kultig wurde getimewarped, Toilettenpapier, Konfetti und Spielkarten geworfen, der Erzähler Martin Semmelrogge mit „boring“ rufen bedacht, bis die Stillettos heiß liefen.

Ganz am Ende der Show wurde das Publikum sanft und humorvoll wieder ins „Jetzt“ geleitet, denn Oliver Savile bat um Spenden für die fast hundert im Theater am Marientor lebenden Geflüchteten aus der Ukraine. „Während der Showbetrieb ungestört läuft, wird im TaM gleichzeitig humanitäre Hilfe geleistet“, erklärte der TaM-Chef. Das Team des Theaters wird mit dem Betrag nun all die Dinge anschaffen, die den Menschen ein besseres, angenehmeres und einfacheres Leben ermöglichen sollen.

Das Team des Theaters ist der Cast und Crew der ROCKY HORROR SHOW und BB-Promotion sehr dankbar, dass sie sich an diese für ein Theater ungewöhnliche Situation unvoreingenommen herangewagt haben – am Ende waren alle glücklich und zufrieden.

Anzeige

So bleibt als Fazit, dass der von vielen skeptisch beäugte Neustart des TaM in eine erfolgreiche Zukunft ist in jeder Hinsicht erfolgreich gelaufen ist.

Über die neuesten Entwicklungen die Saison 2022/23 betreffend wird in Kürze informiert.
TAM Theater GmbH
Foto: Jochen Quast

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen