Anzeige

Sichere Online-Casino-Einzahlungen sind echt

Foto: Karen Nadine / pixabay.
Hackers, Viren, Trojanische Pferde sind alles Dinge, die den meisten, vor allem den Menschen die weniger Erfahrung mit IT, Computer und dem Internet haben, Angst machen können. In Zeiten wie diesen kann es dem einen oder anderen zu bedenken geben, seine eigenen Daten im Internet freizugeben. Es gibt aber die Möglichkeit, in den zuverlässigen Trustly Casinos ohne Anmeldung zu spielen.

 
Sichere Methoden, um Einzahlungen in Deutsche Online-Casinos zu betätigen, gibt es: Der Markt bietet mehrere Optionen an. Doch man kann sich natürlich bei einer so großen Auswahl nicht immer gewiss sein, ob und welches Zahlungssystem das sicherste ist. Hier werden die fünf sichersten Casino-Einzahlungen aufgelistet, die in Deutschland beliebt sind und die den Spielern helfen sichere Einzahlungen zu machen.

 
Die erste ist Paysafecard. Diese ist eine der sichersten und meist genutzten Zahlungsmethoden in Deutschland: Eine einfache und schnelle Art und Weise, einen Einzahlungs-Prozess zu tätigen. Ganz einfach Paysafecard als Zahlungsmittel aussuchen, eine PIN eingeben, zu guter Letzt die Transaktion bewilligen. Nun fehlt nur noch sich zu entscheiden wie viel Geld man einzahlen möchte.

Diese Möglichkeit ist, wie bei eigentlich allen mit Secure Sockets Layer (SSL) Netzwerkprotokollen, die Sicherste überhaupt. Um was handelt es sich, wenn man von SSL-Protokoll-Transaktionen spricht? SSL gewährleistet eine sichere Übertragung von Daten über das Internet. Das Gute an Paysafecard ist, dass man eine Einzahlung in Online-Casinos in den meisten der Fälle kostenlos machen kann.

Generell möchten Online-Casinos den Kunden beschützen. Darüber hinaus müssen sie strikte Regeln folgen, um die Lizenz für das Glücksspiel zu bekommen. Der wahrscheinlich beste Aspekt von Paysafecard ist, dass diese nicht mit dem Bankkonto verlinkt ist. Dies wiederum heisst, dass wenn im schlimmsten der Fälle das Paysafe-Konto gehackt werden sollte, alle Daten, wie zum Beispiel die Pin-Nummern nicht abrufbar sind.

 

Foto: mohamed Hassan / pixabay.
Skrill ist eine ebenfalls sichere Einzahlungsmöglichkeit bei Online-Casinos. Diese liegt natürlich auch dem SSL-Protokoll an. Aber nicht nur. Der Pluspunkt ist in diesem Falle der, dass diese Firma von der Financial Conduct Authority, also der britischen Finanzbehörde kontrolliert wird. Welche Aspekte sprechen für dieses Unternehmen? Folgende: Mit Skrill können die Casinos weder auf die Kreditkartennummer, noch auf die Kontonummer zurückgreifen. Der andere Grund ist, dass Skrill eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) verlangt. In einfachen Worten. Der Benutzer bekommt nicht nur einen Benutzernamen und ein Passwort, nein, er bekommt auch einen von Skrill generierten 2FA-Code. Maximale Sicherheit für die Daten der Kunden, lautet hier das Motto.

 
Wenn der Spieler eine Einzahlung mit Mastercard tätigen möchte, kann er gewiss sein, dass auch diese zu den sichersten Optionen gehört. Wie bei jedem seriösen Unternehmen unterliegt auch bei der Nutzung von Mastercard die Casino-Webseite der SSL Verschlüsselung. Ein Gesichtspunkt der für diese Variante spricht ist, dass sobald ein Kunde eine Auszahlung seines Gewinns erhalten möchte, die entsprechende Internetseite eine ID-Kontrolle verlangt. Diese gibt dem Kunden die Möglichkeit sicher zu sein, dass die Auszahlung auf sein Konto läuft und keiner sich einhaken kann und das gewonnene Geld dem wirklichen Gewinner zu entwenden. Abgesehen davon, wendet die Mastercard Einzahlung ebenfalls die Zwei-Faktor-Authentifizierung an.

Anzeige

 
Bei der klassischen Banküberweisung werden die Sicherheitsstandards auch ganz und vollkommen respektiert. Jeder kennt diesen Sicherheitsmodus. Mit dem TAN-Verfahren, also dem Verfahren, welches dem Nutzer ein Einmal-Kennwort / Einmal-Passwort gibt, ist die Transaktionssicherheit komplett gewährleistet. Diese Möglichkeit ist vielleicht die einfachste von allen, da jeder einmal in seinem Leben eine Banküberweisung getätigt hat. Hier ist das Modus Operandi genauso wie bei einer ganz gewöhnlichen Online-Überweisung. Daten des Nutzers werden hier wie mit den anderen Zahlungsoptionen vollkommen verschlüsselt.

 
Zu guter Letzt, aber deswegen nicht weniger sicher, ist die Einzahlungsmöglichkeit, die Trustly anbietet.

Was spricht für diese Option? Sie ist sehr einfach und unkompliziert und bietet so dem Kunden eine schnelle, jedoch sichere Zahlungsmöglichkeit. Man verbindet das Bankkonto mit dem gewünschten Online-Casino. Danach wird wie bei der klassischen Banküberweisung ein TAN-Schlüsselwort verlangt. Bei dieser Vorgehensweise spricht die Tatsache dafür, dass man die sensiblen Daten nicht mit dem Casino teilt. Während Skrill von der britischen FCA kontrolliert wird, wird Trustly von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde autorisiert. Wie bei allen vertrauenswürdigen Zahlungssystemen gewährleistet auch Trustly die Sicherheitsstandards. Sowohl eine PIN-Nummer als auch eine TAN-Nummer sind für jede Transaktion notwendig. Abgesehen davon ist natürlich auch die SSL-Verschlüsselung vorhanden. Diese beiden Faktoren machen Trustly zu einem der überzeugendsten Zahlungssystemen überhaupt.

 
Zusammenfassend kann man sagen, wenn man in einem Online-Casino spielen möchte, sind die persönlichen Daten, die Bankkonten und eventuelle Gewinne sicher bewahrt. Sie alle erfüllen die Anforderungen der Spieler und bieten zudem eine sichere, einfache und schnelle Art zu spielen. Nicht nur, denn fast alle Online-Casinos bieten Willkommen-Bonusse an. Ein Grund mehr.

Es bleibt eigentlich nur noch eines zu tun. Spielen. Dafür sind nur zwei Aspekte die man auf jeden Fall in Betracht ziehen sollte. Der Erste? Die Sicherheit. Nur mit zuverlässigen Zahlungsmöglichkeiten spielen und nur in sicheren Online-Casino. Der Zweite? Verantwortungsbewusst spielen und Spaß haben.
Fotos: mohamed Hassan / pixabay (1), Karen Nadine / pixabay (1)

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen