Anzeige

Bewerbungsstart für die Ausbildung bei der Stadt Duisburg

#teamduisburg sucht Nachwuchskräfte für das Jahr 2023

Ausbildung bei der Stadt Duisburg. Foto: Uwe Köppen.
Interessierte können wieder für eine Ausbildung bei der Stadt Duisburg bewerben. „Wir wollen jungen Menschen eine berufliche Perspektive bieten und sie für die Arbeit bei der Stadt Duisburg begeistern. Ich freue mich sehr, dass wir auch diesem Jahr die Zahl der Ausbildungsplätze erhöhen konnten. Für das Einstellungsjahr 2023 bieten wir 282 abwechslungsreiche Plätze an, in über 30 verschiedenen Berufsbildern“, sagt Oberbürgermeister Sören Link.

Neben den verwaltungstypischen Berufen, wie beispielsweise Verwaltungsfachangestellten, Verwaltungswirte oder Bachelor of Laws bietet die Stadt Duisburg Ausbildungsberufe in vielen weiteren Berufszweigen an.

Ausbildung bei der Stadt Duisburg in der Fortswirtschaft. Foto: Uwe Köppen.
Im gewerblich-technischen Bereich werden in diesem Jahr zum Beispiel Nachwuchskräfte in den Berufsbildern Forstwirte, Vermessungstechniker sowie Bauzeichner gesucht. Auf dem Weg zur Smart-City sucht die Stadt Duisburg zudem Fachinformatiker und Kaufleute für Digitalisierungsmanagement. Das Team von DuisburgSport freut sich auf sportbegeisterte Nachwuchskräfte, die Interesse an einer Ausbildung zum bzw. zur Fachangestellten für Bäderbetriebe haben. Für Literaturinteressierte werden von der Stadtbibliothek Duisburg Ausbildungsplätze für Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste angeboten.

Außerdem hat die Stadt Duisburg sich entschlossen, ihr Angebot hinsichtlich dualer Studiengänge zu erweitern. Zum 1. September 2023 werden erstmals duale Studiengänge in den Fachrichtungen Verwaltungsinformatik, Soziale Arbeit, Raumplanung, Landschaftsbau und Grünflächenmanagement, Bauingenieurwesen sowie Immobilienwirtschaft vergeben.

Ausbildung bei der Stadt Duisburg. Foto: Uwe Köppen.
Die Stadt Duisburg ist eine moderne und krisensichere Arbeitgeberin, die derzeit bereits insgesamt 424 Auszubildende beschäftigt. Während ihrer Ausbildung erhalten diese einen Einblick in verschiedene Aufgabenbereiche der Verwaltung, dürfen Aufgaben selbstständig übernehmen und werden dabei von geschulten Ausbildern gefördert. Im Rahmen der Personalentwicklung werden den Auszubildenden diverse Seminare im Fortbildungszentrum der Stadt Duisburg angeboten und bereits frühzeitig Karrierechancen aufgezeigt. Als familienfreundliche Arbeitgeberin bietet die Stadt Duisburg zudem verschiedene Ausbildungsberufe in Teilzeit an.

Anzeige

Die Einstiegsvoraussetzungen unterscheiden sich je nach Berufsbild und reichen vom Hauptschulabschluss über die Fachhochschulreife (schulischer Teil) bis zum Abitur. Auch Bewerber, die sich beruflich umorientieren wollen, sind ausdrücklich erwünscht. Die Stadt Duisburg hat insbesondere für diesen Personenkreis eine Qualifizierungsmaßnahme zum Verwaltungsfachwirt entwickelt und führt diese seit Jahren erfolgreich durch.

Alle Ausbildungsberufe werden in diesem Jahr erstmals über ein neues Bewerberportal der Stadt Duisburg veröffentlicht. Hier können Bewerbungen ab sofort auch ganz einfach vom Smartphone hochgeladen werden.

Interessierte Bewerber sind herzlich eingeladen, den Social-Media-Accounts des Ausbildungsbereiches der Stadt Duisburg bei Facebook unter www.facebook.com/ausbildung.DU sowie auf Instragram unter www.instagram.com/stadtduisburg_ausbildung zu folgen: #teamduisburg2023. Hier werden ab sofort spannende Beiträge zum Bewerbungsprozess und verschiedenen Berufsbildern veröffentlicht.

Weitere Informationen über die Berufsbilder, die Bewerbungsfristen und das Bewerbungsverfahren sind unter www.duisburg.de/ausbildung abrufbar.
Stadt Duisburg
Fotos: Uwe Köppen

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen