Anzeige

Casual Dating: Der Reiz des Unbekannten

Foto: Sasin Tipchai / pixabay.
Single bedeutet nicht gleich allein. Wer keinen Partner hat, kann sich trotzdem vergnügen – Verzicht war gestern, der Trend zum Casual Dating steigt. Wer nicht bereit für etwas Festes ist, kommt so auch auf seine Kosten. Ganz ungezwungen und entspannt.

 
Was genau ist Casual Dating?
Bei Casual Dating ist ein Wort ganz wichtig: zwanglos. Der Gedanke hinter Casual Dating ist, sich den Beziehungsstress zu sparen. Man trifft sich, ohne nach einer festen Bindung zu suchen. Hier geht es nicht darum, die große Liebe zu finden, sondern einen Sexpartner für One-Night-Stands oder regelmäßige Sextreffen kennen zu lernen.

Perfekt für Singles, die das auch bleiben wollen, aber trotzdem nach etwas Spaß suchen. Das Treffen ist allerdings noch keine klare Verabredung zum Sex. Es ist zwar ein möglicher Hintergedanke, der Entschluss fällt aber spontan. So kann entspannt entschieden werden, ob das Gegenüber als Sexpartner infrage kommt.

 
Ein Partner oder mehrere?
Casual Dating ist nicht exklusiv. Es bleibt jedem selbst überlassen, wie oft und mit wie vielen Leuten er oder sie sich treffen möchte. Wenn ein Partner dazu Vorschriften machen möchte, weg damit. Eifersucht, Kontrolle und Gefühle ebenso wie tiefere Gespräche und persönliche Probleme sind hier fehl am Platz. Es ist auch wichtig, das vorher klar zu kommunizieren. Casual Dating ist oberflächlich und es geht in erster Linie um den Sex.

Wie viele Partner man gleichzeitig haben möchte, oder ob man lieber einen gleichbleibenden Sexpartner hat, bleibt, wie bereits erwähnt, jedem selbst überlassen. Doch das Gleiche gilt auch für das Gegenüber. Es muss okay und egal sein, wie viele Sexpartner der Casual-Dating-Partner hat.

 
Wie findet man Casual-Dating-Partner?
In den meisten Fällen finden sich solche Verabredungen auf entsprechendenOnline-Plattformen oder Smartphone-Apps. Diese sind entweder kostenlos oder gegen eine kleine monatliche Gebühr nutzbar. Man sollte Seiten wählen, die speziell auf Casual Dating ausgelegt sind, keine Plattformen zur Partnersuche, die die große Liebe versprechen.

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Plattform ist, kann hier weiterlesen.

Natürlich lassen sich Casual-Dating-Partner auch ganz altmodisch im realen Leben treffen. Das kann gezielt in der Bar, im Club oder bei einer anderen Veranstaltungen in Duisburg sein, oder unerwartet, bei einem Flirt in der U-Bahn oder im Supermarkt. Besonders One-Night-Stands lassen sich oft am Wochenende in Clubs aufreißen. Auch harmlose Flirts entstehen hier schnell und ungezwungen.

 
Die wichtigsten Regeln
Wer sich für Casual Dating entscheidet, sollte ein paar grundlegende Regeln kennen und beachten.

 
Kommunikation: Kommuniziere von Anfang an klar deine Wünsche und Vorstellungen. Im Casual-Dating-Bereich sind auch Leute unterwegs, die gezielt nur Sextreffen suchen. Andere gehen wiederum gerne auf ungezwungene Dates und wollen einfach nur flirten. Damit jeder genau das bekommt, wonach er sucht, ist es wichtig, offen darüber zu sprechen. Auch sollte man sich im Vorhinein genau im Klaren sein, was man selbst möchte.

Standort teilen: Leider kann immer etwas schiefgehen. Wie seriös jemand wirklich ist, lässt sich auch über das beste Online-Profil nicht herausfinden. Gerade für Frauen gilt also: Unbedingt jemandem mitteilen, wo und mit wem sich getroffen wird –am besten den Standort teilen. Für das erste Treffen sollte überdies ein gut besuchter Ort in der Öffentlichkeit gewählt werden.

Respekt: Auch wenn es nicht passt, respektvoll bleiben. Verletzende Worte sind unnötig. Wenn die Chemie nicht stimmt, sollte das auf höfliche Weise erklärt werden, damit danach jeder seiner Wege gehen kann und es keine unangenehmen Missverständnisse gibt.

Grenzen: Auch vor den gegenseitigen Grenzen sollte Respekt gezeigt werden. Nicht jeder hat die gleichen Interessen, Fantasien und Vorlieben. Das ist okay und muss akzeptiert werden. Wenn man bei den sexuellen Vorstellungen nicht auf einen Nenner kommt, dann passt es eben nicht. Kein Grund, unangenehm zu werden.

Anzeige

Better safe than sorry: Verhütung ist ein Muss! Um sich vor Krankheiten und bösen Überraschungen zu schützen. Das bedeutet, auch Frauen, die die Pille nehmen, sollten auf keinen Fall auf das Kondom verzichten.

 
Tipps fürs erste Treffen
Das erste Casual Date kann ziemlich nervenaufreibend sein –muss es aber nicht! Mit diesen Tipps wird es sicher ein Erfolg:

Ehrlichkeit siegt: Bei der Registrierung und im vorherigen Chat sollten Wünsche und Vorstellungen schon klar kommuniziert worden sein. So läuft man nicht blindlings in ein Treffen mit jemandem, der gar nicht den eigenen Vorstellungen entspricht.

Spontanität: Was genau der Abend bringt, muss nicht vorher schon entschieden werden. Das ist doch das Schöne am Casual Dating – es kommt, wie es kommt.

Selbstbewusstsein: Lasse dein Gegenüber nicht wissen, dass du nervös bist. Bleib souverän und selbstbewusst. Das wirkt anziehend und attraktiv. Flirten fällt dann viel leichter. Auch der Sex ist mit jemandem erotischer, der weiß, was er will.

Chemie: Die Chemie sollte stimmen, aber nicht zu gut. Es ist schön und wichtig auf einer Wellenlänge zu sein, aber es bringt auch die Gefahr, dass Gefühle aufkommen.

Für das erste Treffen ist ein neutraler Boden wichtig. Ein Ort in der Öffentlichkeit bietet Sicherheit. Auch für das erste Sextreffen sollte ein Hotel gewählt werden. Das bietet eine gewisse Stressfreiheit und jeder kann gehen, wann er möchte.

 
Was passiert danach?
Nach dem Sex ist vor dem Sex. Es kann entweder bei einem One-Night-Stand bleiben oder zu einer regelmäßigen Verabredung werden. Da es sich nur um ein Sex-Date handelt, sollten keine falschen Hoffnungen entstehen. Jeder sollte in seinen eigenen vier Wänden schlafen. Die individuellen Abmachungen können natürlich anders aussehen, doch romantische Abende und kuscheln sind für Casual Dating untypisch.

Anzeige

 
Was tun, wenn jemand Gefühle bekommt?
Das Risiko, dass einer sich verliebt und der andere nicht, ist immer da. Gerade, wer sich für regelmäßige Verabredungen oder Freundschaft Plus entscheidet, riskiert, sich zu verlieben. Wenn das passiert, sollte offen und ehrlich darüber geredet werden.

Wer sich weiter trifft, obwohl die Gefühle einseitig sind, wird nur verletzt. Die Möglichkeit besteht immer, dass es dem Partner genauso geht. Doch oft ist das nicht der Fall und das Arrangement sollte beendet werden.

 
Fazit
Casual Dating kann neu und aufregend sein. Wer sich über die Regeln im Klaren ist, kann damit viel Spaß und interessante Dates erleben. Besonders schön daran ist, dass man spontan und ungebunden bleiben kann. Single sein hat schließlich auch seine Vorzüge.
cms
Foto: Sasin Tipchai / pixabay

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen