Anzeige

Jünger aussehen im Gesicht: Diese Hausmittel wirken Wunder

Foto: Andrea Piacquadio / pexels.
Jeder Mensch hat etwas an seinem Körper, womit er unzufrieden ist. Vor allem mit dem Älterwerden gehen viele Veränderungen einher, die vor allem das Gesicht betreffen. Die Haut wird faltiger, der Teint fleckiger und die Gesichtszüge schlaffer. Um ein paar Jahre jünger auszusehen, entscheiden sich viele Frauen und auch Männer für den Gang zum Beauty Doc. Für viele ist das keine Alternative – nicht nur die Kosten sind hoch, sondern auch das Risiko. Eine einfachere Lösung, um das Gesicht jünger aussehen zu lassen, sind Hausmittel.

 
Was passiert mit dem Gesicht im Alter?
Sich mit dem Älterwerden anzufreunden kostet viel Überwindung. Vor allem dann, wenn die Hautalterung schon sichtbare Zeichen im Gesicht hinterlassen hat. Plötzlich ist das Aussehen nicht mehr das, was es einmal war. Die Suche nach dem ewigen Jungbrunnen blieb bisher erfolglos. Mit Hilfe von Botox, Lifting und Co. lässt sich der Alterungsprozess hinauszögern, doch früher oder später macht sich das Alter im Gesicht eindeutig bemerkbar.

Die genetisch bedingte Hautalterung setzt bei den meisten Menschen zwischen 20 und 30 Jahren ein. Zunächst ist das ein innerlich ablaufender Prozess: Der Stoffwechsel wird allmählich langsamer, ebenso wie die Zellerneuerung. Davon ist anfangs äußerlich noch nicht viel zu sehen. Hinzu kommen schädliche Einflüsse von innen und außen. Dazu gehören u.a. die UV-Strahlung, Stress und das Rauchen. Sie verursachen oxidativen Stress, der die Zellen beschädigt und schneller altern lässt.

Faltenbildung
Als erstes werden Mimikfalten sichtbar, z.B. an der Stirn und den Augen. An diesen Stellen wird die Haut täglich stark beansprucht. Was zunächst als feine Linie beginnt, gräbt sich im Laufe der Zeit immer tiefer in die Hautoberfläche ein. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Falten auch im entspannten Zustand sichtbar sind.

Wird die Haut durch den Konsum von Zigaretten und die UV-Strahlung stark strapaziert, bilden sich typische Knitterfalten im Bereich von Mund und Wangen.

Große Poren
Ein typisches Zeichen für die Hautalterung im Gesicht ist die Vergrößerung der Poren. Das hängt mit dem Kollagenverlust in der Haut zusammen. Allmählich geht die Festigkeit und Elastizität der Haut verloren. Dem Gewebe mangelt es an stützenden Strukturen, die in jungen Jahren die Poren klein gehalten haben. Die Spannkraft lässt nach und die Porenöffnungen vergrößern sich. Es entstehen Unebenheiten, die das Hautbild im Gesicht unrein und alt aussehen lassen.

Schlaffe Haut
Mit dem Alterungsprozess verändern sich auch die Gesichtszüge eines Menschen. Das eigene Gesicht erscheint plötzlich fremd und wirkt eingefallen. Ursache hierfür ist der Volumenverlust im Bindegewebe. Eine junge Haut ist glatt und prall, denn es ist viel körpereigene Hyaluronsäure und Kollagen vorhanden. Sie polstern die Haut von innen. Ihr Anteil sinkt im Laufe der Jahre und damit wird auch die Haut dünner und schlaffer. Einzelne Hautpartien im Gesicht sinken langsam ab. Dadurch entstehen tiefe Falten wie z.B. Marionettenfalten oder Nasolabialfalten.

Trockenheit
Typisch für die alternde Haut im Gesicht ist Austrocknung. Eine gesund glänzende und rosige Haut lässt das Gesicht einige Jahre jünger aussehen, während eine trockene und stumpfe Haut genau das Gegenteil bewirkt. Die Trockenheit kommt durch den Abbau von Hyaluronsäure und Kollagen zustande. Beides sind körpereigene Stoffe, die Feuchtigkeit speichern und so die Haut von innen heraus vor Austrocknung schützen. Wenn sie fehlen, kann das Gewebe weniger Wasser im Inneren halten. Im Laufe der Jahre wird außerdem die hauteigene Schutzbarriere schwächer und die Gesichtshaut wird dadurch anfälliger für Irritationen und Feuchtigkeitsverlust.

 
Jünger aussehen im Gesicht mit diesen Hausmitteln
Um auch im Alter eine jugendliche Ausstrahlung beizubehalten und ein paar Jahre jünger auszusehen, muss etwas dafür getan werden. Nur die wenigsten sind mit guten Genen gesegnet, die den älter machenden Einflüssen trotzen. Schönheitseingriffe und teure Kosmetikbehandlungen sind dafür nicht zwingend notwendig, denn es geht auch mit Hausmitteln.

Hausmittel für die innere Anwendung
Ein junges Aussehen wird nicht nur äußerlich durch Anti Aging Produkte erreicht. Besonders wichtig ist eine Verjüngungskur von innen. Umso früher man damit anfängt, den Körper mit Vitaminen, Antioxidantien und Aminosäuren zu versorgen, desto länger kann man sich an einem jungen Erscheinungsbild erfreuen. Folgende Hausmittel lassen das Gesicht von innen heraus jünger aussehen:

Grünes und rotes Gemüse: Bei Anti Aging von innen sind Antioxidantien von großer Bedeutung. Sie fangen freie Radikale ein, die die gesunden Zellen angreifen und zerstören. In grünem und rotem Gemüse sind reichlich Carotinoide enthalten. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die der Körper anschließend zu Vitamin A umwandelt – ein bedeutendes Anti-Aging-Vitamin.

Außerdem ist Chlorophyll enthalten, das ebenfalls eine antioxidative Wirkung besitzt. Grüne Kräuter wie Petersilie, Blattgemüse wie Spinat und Rucola und alle Kohlsorten sowie rote Paprika, Tomaten und Aprikosen sind ein hervorragender Antioxidantien-Lieferant.

Dunkle Beeren: Ein weiteres Anti Aging Hausmittel und sogenanntes Superfood sind dunkle Beeren. Ob Brombeeren, schwarze Johannisbeeren oder Heidelbeeren: In ihnen stecken sehr viele zellschützende Antioxidantien. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Anthocyane. Sie zählen zu den Flavonoiden und verleihen den Beeren ihre dunkle Farbe.

Das Antioxidans hat eine gesundheitsfördernde Wirkung und schützt die Gefäße und das Herz. Es reduziert oxidativen Stress und unterstützt die Zellregeneration. Dadurch kann der Alterungsprozess des Körpers und damit auch der Haut verlangsamt werden.

Anzeige

Knochenbrühe und Knochenmark: Während Fleisch bei den meisten Menschen regelmäßig Bestandteil einer Mahlzeit ist, steht Knochenmark nur selten auf dem Speiseplan – zu Unrecht. Denn Knochenbrühe und Knochenmark sind eine wertvolle Kollagenquelle und damit ein ideales Anti Aging Hausmittel, um jünger auszusehen.

Kollagen ist der wichtigste Bestandteil des Bindegewebes und sorgt für Festigkeit und Spannkraft. Der altersbedingte Abbau von Kollagen lässt sich verringern, indem hochwertiges Kollagen von außen aufgenommen wird, wie z.B. durch Knochenmark. Das enthaltene Kollagen wird aufgespalten und die Bausteine in Gewebe, Knorpel und Knochen verbaut.

Hausmittel für die äußere Anwendung
Die Pflege der Haut hat einen großen Einfluss darauf, wie jung oder alt das Gesicht im Laufe der Zeit aussehen wird. Auf der einen Seite sind hochwertige Anti Aging Produkte unverzichtbar, um eine jugendliche Ausstrahlung beizubehalten. Auf der anderen Seite kann auch mit einfachen Hausmitteln die Regeneration der Gesichtshaut unterstützt werden.

Moos: In Sachen Anti Aging aus der Natur hat sich Moos in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Das Potenzial der Pflanze ist Wissenschaftlern schon lange bekannt. Als ältester Organismus an Land gibt es Moose bereits seit vielen Millionen Jahren. Ihre Besonderheit ist ihre Widerstandsfähigkeit, mit der sie bis heute extremen Umwelteinflüssen standhalten können. Mit einem Extrakt aus Moos lässt sich diese Fähigkeit in Form der Moossalbe auch auf die Haut übertragen. Dadurch kann der Stress in der Haut reduziert und die Alterung verlangsamt werden.

Mandelöl: Eine gepflegte und gut durchfeuchtete Haut sieht automatisch jünger aus. Mandelöl ist eines der besten Hausmittel für eine jugendlich aussehende Haut. Das natürliche Öl ist reich an wertvollen, ungesättigten Fettsäuren, die die hauteigene Schutzbarriere unterstützen. Vitamine und Antioxidantien beugen oxidativem Stress vor und verbessern die Regenerationsfähigkeit der Haut. Das Öl spendet außerdem langanhaltende Feuchtigkeit, indem es Wasser einschließt und eine Verdunstung verhindert.

Quark: Eine einfache Verjüngungskur für wenig Geld ist mit Hilfe von Quarkmasken möglich. Das Milchprodukt mit Anti-Aging-Effekt wirkt auf unterschiedliche Weise. Quark enthält Milchsäure, die ein Bestandteil der natürlichen Feuchthaltefaktoren der Haut ist. Sie hat einen leicht peelenden Effekt und trägt so zur Hauterneuerung und zum Schutz der Hautbarriere bei. Zudem enthält Quark sehr viel Wasser und spendet der trockenen Haut somit viel Feuchtigkeit. Nach einer Quarkmaske erscheint die Haut rosig und belebt.

Anzeige

 
Tipps für ein jüngeres Auftreten
Hausmittel sorgen von innen und außen dafür, dass die Haut langsamer altert. Um sofort ein paar Jährchen wegzuschummeln, gibt es auch einige Beauty-Tricks in Sachen Make-Up und Styling – ganz ohne Wartezeit.

Pony: Mit der richtigen Frisur und Haarfarbe lässt sich die gesamte Ausstrahlung verändern. So kann eine Pony-Frisur das Gesicht sofort einige Jahre jünger aussehen lassen. Wichtig ist dabei, dass der Pony typgerecht ist. Besonders modern sind sogenannte Curtain Bangs; ein langer Pony, der voluminös geföhnt wird und so das Gesicht umschmeichelt.

Langes Haar: Viele Frauen tragen ihr Haar im Alter kurz. Das ist zwar pflegeleicht, lässt die meisten aber tatsächlich älter und strenger aussehen. Für ein jüngeres Aussehen sind lange Haare besser geeignet. Damit lassen sich Wellen, Locken oder verspielte Flechtfrisuren kreieren, die jugendlich und modern wirken. Und auch graues Haar lässt sich lang tragen, wenn das Gesamtbild aus Make-Up und Styling stimmt.
Rosiger Teint: Wenn sich im Gesicht bereits viele Falten abzeichnen, ist schweres Make-Up fehl am Platz. Das setzt sich in den Linien ab und betont sie zusätzlich. Besser ist eine leichte Foundation oder BB-Creme mit leicht glänzendem Finish. Rosige Wangen und eine rosarote, leicht betonte Lippe mit etwas Lipgloss runden das leichte Make-Up ab.

Betonte Augen: Ein häufiger Fehler sind zu dunkel geschminkte Augen. Sie verkleinern die Augenpartie und lassen sie hart und alt wirken. Das gilt vor allem für viel dunklen Lidschatten und einen dicken schwarzen Kajalstrich auf der Wasserlinie. Die Augen sollten typgerecht betont werden. Ein dünner Lidstrich, Mascara auf den oberen Wimpern und Highlighter im inneren Augenwinkel bringen die Augen zum Leuchten und lassen das Gesicht jünger wirken.

Moderne Schnitte: Wer jung aussehen möchte, muss sich auch jugendlich kleiden. Darum keine Angst vor modernen Schnitten und Mustern: Wer mit der Mode geht, geht gegen das Alter. Auch mit über 50 sind Oversize-Looks. Mom-Jeans und lässige Blusen noch erlaubt. Ein zeitgemäßes Styling sieht nicht nur jugendlich aus, sondern vermittelt auch sofort ein anderes Lebensgefühl.
cms
Foto: Andrea Piacquadio / pexels

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen