Anzeige

Die Lebenshilfe Duisburg feierte 60-jähriges Jubiläum

Festreden von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe und ehemalige Bundesministerin für Gesundheit Ulla Schmidt, Landesgeschäftsführerin der Lebenshilfe NRW Bärbel Brüning und Oberbürgermeister Sören Link

Die Lebenshilfe Duisburg feierte 60-jähriges Jubiläum (v. l.): Frank Haberkorn (Vorstand Lebenshilfe), Bärbel Brüning (Geschäftsführerin Lebenshilfe NRW), Anton Koller (Vorstand Lebenshilfe), Dagmar Frochte ( Vorstand Lebenshilfe), Ulla Schmidt (Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe), Martin Dittrich (Vorstand Lebenshilfe), Bärbel Bas (Bundestagspräsidentin). Foto: Lebenshilfe Duisburg.
Im Kreise vieler Mitglieder, Freunde und Sponsoren feierte die Lebenshilfe im voll besetzten AV Concept Store der Duisburger Werkstatt ihr Jubiläum. Auch an prominenten Festrednern mangelte es nicht. So würdigte Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die Arbeit der Lebenshilfe Duisburg für Menschen mit Handicap und deren Angehörige. Das es noch viele Problemfelder in der Inklusion zu bearbeiten gilt, zeigten auch die Ausführungen der weiteren prominenten Festredner. Die Auszeichnung verdienter Mitglieder als Ehrenmitglied rundete den offiziellen Teil ab.

Für willkommene Unterbrechungen sorgte als Moderator der Kabarettist Kai Magnus Sting, der in gewohnt witziger Weise die Überleitungen zu den nächsten Rednern herstellte. Unterstützt wurde er dabei von Jupp Götz, dem es nach dem offiziellen Teil gelang, mit Gitarre und Gesang die Gäste zum Mitsingen zu animieren.

Anzeige

Für das leibliche Wohl war ebenso gesorgt und es gab den Gästen Gelegenheit zum Austausch und gemütlichem Beisammensein an einem interessanten und unterhaltsamen Abend. Angetan vom Verlauf der Veranstaltung zeigte sich auch die Vorstandsvorsitzende Dagmar Frochte: „Es war ein schöner Abend im festlichen Rahmen mit besonderen Gästen, vielen Freunden und Förderern der Lebenshilfe Duisburg.“ Der stellvertretende Vorsitzende, Anton Koller zog ein ähnlich positives Fazit nach der Veranstaltung: „Unser Motto scheint mehr und mehr Gehör zu finden. Es ist normal verschieden zu sein!”
Lebenshilfe Duisburg e. V.

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen