Anzeige

Am Alten Angerbach: Letzte Chance auf Grundstücke

Flächenentwicklung: Am Alten Angerbach. Foto: Gebag.
Letzte Möglichkeit: Für das Neubaugebiet „Am Alten Angerbach“ im Duisburger Süden startet die GEBAG heute mit dem Vertrieb der letzten Grundstücke im dritten Bauabschnitt der Projektfläche. Insgesamt werden sieben Grundstücke in Größen zwischen 366 und 761 Quadratmetern an private Endkunden verkauft.

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt über ein notariell begleitetes Losverfahren. Der Festpreis für die angebotenen Baugrundstücke liegt bei 900 Euro pro Quadratmeter plus Erwerbsnebenkosten. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 30. März 2023. Vorgesehen ist eine Bebauung ausschließlich mit freistehenden Einfamilienhäusern.

Stadtentwicklungsdezernent Martin Linne ist erfreut: „Die Vermarktung der letzten freien Flächen markiert den erfolgreichen Abschluss des Vertriebsprozesses, mit welchem wir nun auch die finalen Grundstücke in die Entwicklung bringen wollen.“

Die letzten Grundstücke im Neubaugebiet „Am alten Angerbach“ sind derzeit noch im Besitz der Stadt Duisburg. Die GEBAG ist mit der Erschließung des Neubaugebietes und der Vermarktung der bereits erschlossenen Baugrundstücke beauftragt. Der dabei festgelegte Preis errechnet sich unter Berücksichtigung der Marktentwicklung aus dem Durchschnittswert der bisher verkauften Grundstücke.

Derzeit laufen die Hochbaumaßnahmen von Investoren und privaten Bauherren in dem Neubaugebiet auf Hochtouren. Die ersten Häuser wurden bereits fertiggestellt und bezogen. Zudem wird im Frühjahr die Kindertagesstätte eröffnet.

Anzeige

Die Interessenten, die bei der GEBAG aus den vorherigen Vertriebsrunden vorgemerkt waren, werden zum Vertriebsstart direkt informiert. Wer noch nicht auf der Interessentenliste vermerkt ist und dennoch Interesse am Erwerb für eines der letzten Baugrundstücke auf der Projektfläche Am Alten Angerbach hat, findet zum Zeitpunkt des Vertriebsstarts (10.02.2023) über die Projekthomepage: www.am-alten-angerbach.de weitere Informationen.

 
GEBAG

Verwaltung der Gebag an der Tiergartenstraße im Dellviertel. Foto: Petra Grünendahl.
Die Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG (GEBAG) wurde 1872 gegründet und zählt zu den ältesten Baugesellschaften Deutschlands. Seit 2012 ist die heutige GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH mit aktuell 12.577 Wohnungen mit insgesamt über 821.000 Quadratmetern Wohnfläche, mit 145 Gewerbeeinheiten und 16 Kindergärten das größte Immobilienunternehmen der Stadt. Sie bietet rund 35.000 Duisburgern ein Zuhause: Bezahlbar und in einer guten, zeitgemäßen Qualität. Die GEBAG ist das kommunale Immobilienunternehmen der Stadt Duisburg und beschäftigt über 200 Mitarbeiter. Seit fast 150 Jahren prägt sie die Gestaltung und Entwicklung der Stadt Duisburg maßgeblich mit. Soziales Engagement in und für Duisburg wird hier großgeschrieben. www.gebag.de
Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG (GEBAG)
Fotos: Gebag (1), Petra Grünendahl (1)

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen