Anzeige

Lektüretipp: Preußen – Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten im Klartext Verlag

Preußens Spuren in Deutschland, Europa – und natürlich im Ruhrgebiet
Von Petra Grünendahl

Preußen im Klartext Verlag: Blick ins Buch. Foto: Petra Grünendahl.
Preußen ist aus dem Kurfürstentum Brandenburg hervorgegangen. Wer Preußen jetzt allerdings auf den Osten Deutschlands beschränkt sieht, irrt: Bis nach Westfalen und ins Rheinland erstreckte sich Preußen im 19. und bis ins frühe 20. Jahrhundert. Auch Duisburg und das Ruhrgebiet zählten zu Preußen – und das hat hier vielfältige Spuren hinterlassen, wie der Autor nicht nur im Kapitel „Früher Aufstieg des Ruhrgebiets“ darlegt. In vielen Vereinsnamen im Rheinland und im Ruhrgebiet finden sich heute noch „Preußen“ und „Borussia“ (lat. für Preußen). Preußen galt als Staat der Pflichterfüllung und Unterwerfung, auch Militarismus wurde Preußen nachgesagt („Soldatenkaiser“). Preußen stand aber auch für Toleranz und Ethik, Aufklärung und (religiöse) Unparteilichkeit sowie eine Bildungsoffensive, die von der höheren Bildung runter bis in den Elementarbereich ging. Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm gründete die Alte Universität Duisburg (1655), seiner Frau Luise Henriette ist vor dem Schloss Moers ein Denkmal gewidmet. Beider Sohn Kurfürst Friedrich III. wird als Friedrich I. 1701 in Königsberg als erster König Preußens gekrönt.

 

Preußen im Klartext Verlag: Blick ins Buch. Foto: Petra Grünendahl.
In seinem Buch „Preußen“ mit dem Untertitel „Macht und Musen“ hat der Historiker und Autor Veit Veltzke in 40 kurzen Kapiteln rund 700 Jahre Preußen aufgearbeitet: Kompakt, anschaulich, fundiert, lehrreich und gut lesbar sucht Veltzke nach den Spuren der Preußen in der Geschichte Deutschlands, Europas – und nicht zuletzt auch im Ruhrgebiet: Mit vielen – manchmal auch unerwarteten – Details und Anekdoten, die der Autor mitunter auch sehr amüsant schildert (Stichwort: die Langlebigkeit von Provisorien). Preußen stand in erster Linie, so der Historiker, für Dynastie und Staat: Ein Überbau, der unterschiedlichste Herrschaftsgebiete mit eigenen Traditionen, Kulturen und Ethnien vereinte. Preußen reichte vom Rheinland und Westfalen im Westen bis nach Königsberg in Ostpreußen, wo es eine Brücke nach Osteuropa schlägt: Das ehemalige Ostpreußen verteilt sich heute auf Polen und eine russische Enklave (Oblast Kaliningrad) zwischen Polen und Litauen. Mit seinen Ausführungen zu preußischen Tugenden, preußischen Eigenarten und ihren Hintergründen zeigt der Autor, wo uns auch heute ein bisschen mehr „Preußen“ nicht schaden würde. Spannende Exkurse bieten neben Zahlen & Fakten (Könige und territoriale Entwicklung 1608 – 1920) sowie einer Zeitreise (1415 – 1932) auch verschiedene „Aha“-Kapitel und der eine oder andere „populäre Irrtum“. Zum Abschluss dieser lesenswerten Lektüre darf natürlich das in dieser Buch-Reihe traditionelle Quiz für echte (Preußen-)Experten nicht fehlen.

 

Der Autor und das Buch

Preußen im Klartext Verlag: Blick ins Buch. Foto: Petra Grünendahl.
Veit Veltzke ist promovierter Historiker und Germanist, war Leiter des Preußenmuseums in Minden und Wesel sowie des LVR-Niederrheinmuseums Wesel. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zur preußischen und deutschen Geschichte.

 
Veit Veltzkes Buch „Preußen – Macht und Musen“ ist im Essener Klartext Verlag in der Reihe „Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten“ erschienen. Das 120-seitige Taschenbuch mit Klappbroschurumschlag und zahlreichen farbigen Abbildungen ist für 16,95 Euro im lokalen Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-8375-2320-1).

 

Anzeige

 
Der Verlag

Preußen im Klartext Verlag: Blick ins Buch. Foto: Petra Grünendahl.
Der Klartext Verlag wurde 1983 gegründet, seit 2007 ist er Teil der Funke Mediengruppe. Seine Heimat liegt im Ruhrgebiet, wo auch der überwiegende Teil seiner Publikationen angesiedelt ist: Freizeitführer mit Inspirationen für Jung und Alt, Sachbücher, Kalender und Bildbände. Mit der „Von oben“-Reihe kann man Städte nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in ganz Deutschland aus der Vogelperspektive bewundern. Und mit der Reihe „Irrtümer und Wahrheiten“ (bei ihrem Start im Verlagsprogramm hieß die Serie noch „Klugscheißer“) lernt der Leser Neues zu verschiedenen Orten, Themen und Fußballvereinen – unterhaltsam, fundiert und auch mit dem einem oder anderen Augenzwinkern.
www.klartext-verlag.de

Anzeige

 
Der Blick ins Buch. Fotos: Petra Grünendahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
© 2023 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: Petra Grünendahl

 
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen