Anzeige

Sparda-Bank in Duisburg fördert das KjG Theater mit 3.000 Euro

Finanzielle Hilfe für neues Theaterprojekt

Dominik Kanders (rechts), Filialleiter der Sparda-Bank in Duisburg, überreichte zusammen mit Kundenberaterin Natalie Hampf (2. v. r.) einen symbolischen Scheck an Thomas Brill (2. v. l.) vom Leitungsteam des KjG Theaters und verantwortlich für die künstlerische Arbeit der Gruppe sowie an weitere Mitglieder des Jugendtheaters. Foto: Sparda-Bank West.
Die Sparda-Bank in Duisburg unterstützt das KjG Theater, ein Bildungsprojekt der Jugendkirche TABGHA e.V. am Dellplatz, mit einer Zuwendung in Höhe von 3.000 Euro. Dominik Kanders, Filialleiter der Sparda-Bank in Duisburg, überreichte zusammen mit Kundenberaterin Natalie Hampf einen symbolischen Scheck an Thomas Brill vom Leitungsteam des KjG Theaters und verantwortlich für die künstlerische Arbeit der Gruppe sowie an weitere Mitglieder des Jugendtheaters. Mit der Zuwendung aus den Reinerträgen des Gewinnsparvereins bei der Sparda-Bank West werden das aktuelle Theaterprojekt „Die Legende von Robin Hood“ finanziert und beispielsweise Kostüme oder Material für das Bühnenbild angeschafft. Zusätzlich kann aufgrund der Förderung der Preis von fünf Euro pro Eintrittskarte weiterhin aufrechterhalten werden.

Dominik Kanders zeigt sich beeindruckt von dem Engagement der Jugendlichen für das KjG Theater. „Während der Proben befassen sich die Jugendlichen intensiv mit dem Thema des aktuellen Projekts. Sie sind mit Leidenschaft dabei und wollen ihr Können weiterentwickeln, um den Zuschauerinnen und Zuschauern eine gute Aufführung zu präsentieren. Das unterstützen wir als Genossenschaftsbank vor Ort sehr gern und geben finanzielle Hilfe“, sagt der Filialleiter.

 
Sparda-Bank West
Die Sparda-Bank West gehört zu den großen genossenschaftlichen Kreditinstituten für Privatkunden in Deutschland. Ihr Unternehmenssitz liegt in Düsseldorf und mit Münster als Zweigniederlassung hat die Bank einen weiteren Hauptstandort. Das Kerngeschäftsgebiet der Sparda-Bank West erstreckt sich über fast ganz Nordrhein-Westfalen bis hin zu den ostfriesischen Inseln im Norden von Niedersachsen. Seit 120 Jahren bietet sie ihren nun über 543.000 Mitgliedern und mehr als 640.000 Kunden faire und kompetente Finanzberatung. Das Kreditinstitut verzeichnet eine Bilanzsumme von über 12 Milliarden Euro.
Bereits seit über 70 Jahren gibt es den Gewinnsparverein, dem die Kunden der Sparda-Bank West beitreten können. Das Gewinnsparen funktioniert dabei sehr einfach: Kunden, die Gewinnsparlose zum Preis von jeweils 5 Euro erwerben, sparen 3,75 Euro und setzen 1,25 Euro ein, um tolle Preise zu gewinnen und über die Reinerträge des Gewinnsparens Gutes zu ermöglichen. Denn von jedem Gewinnspielanteil über 1,25 Euro werden 31,25 Cent verwandt, um Vereine bei ihrem gemeinnützigen und wohltätigen Engagement nachhaltig zu unterstützen.

Anzeige

Die Sparda-Bank in Duisburg
Die Sparda-Bank bietet als genossenschaftlich ausgerichtete Privatkundenbank seit 1980 in Duisburg faire und kompetente Finanzberatung. Sie ist im Mercator One am Duisburger Hauptbahnhof mit einer großen, modernen Filiale vertreten. Filialleiter Dominik Kanders und sein Team betreuen in Duisburg mehr als 22.700 Kunden. Die Filiale verzeichnet ein Geschäftsvolumen von rund 581 Millionen Euro. SB-Center befinden sich in der Hansastraße 15 sowie am Wedauer Markt 11–13 in Duisburg-Wedau.

Im Internet ist die Sparda-Bank West mit der eigenen Website www.sparda-west.de vertreten. In den sozialen Medien präsentiert sich die Genossenschaftsbank auf Facebook sowie Instagram und informiert ihre Fans und Follower über Angebote, Services sowie ihr gemeinnütziges Engagement.
Sparda-Bank West eG

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen