Anzeige

Getränkegruppe Hövelmann in Duisburg: Sinalco bleibt Partner von Rhein Fire

The Fire continuous: Sinalco begleitet das Rhein Fire Football-Team auch in der Saison 2023

Bietet dem Rhein Fire Team stets einen guten Hintergrund und den Fans leckerste Abwechslung: Sinalco. Foto: Nicole Janke.
Was für ein Schritt in die gemeinsame Zukunft. Nachdem Sinalco das Rhein Fire Team als Partner bei seinem Comeback in der vergangenen Saison begleitet hat, gehen beide nun noch einen Schritt weiter. Die erste Softdrink-Marke des Europäischen Kontinents begleitet das vielversprechende Team der European League of Football (ELF) auch in der Saison 2023.

„Für uns ist es der local Hero“, so Sinalco Geschäftsführer Heino Hövelmann. „Aber auch die Fachwelt bestätigt überall, dass Rhein Fire in der Saisonpause von einem guten zu einem sehr guten Team wurde. Wir drücken dem neuen Offensive Coordinator, Andrew Weidinger, und seinen Mannen auf jeden Fall die Daumen. Immerhin ist er im vergangenen Jahr zum Trainer des Jahres gewählt worden. Und ein Sieg beim Finale am 24. September in Duisburg, der Heimat von Sinalco, wäre natürlich das Größte.“ Bis dahin ist es natürlich noch ein ordentlicher Weg. Man darf gespannt sein, wie der Saisonstart der Jungs von Rhein Fire gegen die Frankfurt Galaxy beim Heimspieldebüt in der Duisburger Schauinsland-Reisen Arena läuft – und ob Rhein Fire insgesamt mehr als die sieben Siege der letzten Saison holt. Eines steht jedoch jetzt schon fest, die Fans und die legendären Pyromaniacs Cheerleader werden die Truppe auf jeden Fall schon einmal feiern. “Wir sind sehr gespannt, wie die Saison verläuft“, so Hövelmann, „immerhin war das Stadion schon Anfang Mai zu einem Drittel ausverkauft. Das ist doch ein gutes Omen. Außerdem lassen wir für jedes Field Goal 10 Liter erfrischend leckere Sinalco springen. Wir sammeln bis zum Ende der Saison und dann gibt es für alle Fans im Stadion wieder Sinalco for free.“

Anzeige

Getränkegruppe Hövelmann
Mit den nationalen Marken Sinalco und Staatl. Fachingen sowie dem regionalen Markenportfolio rund um die Kernmarken Rheinfels Quelle, Römerwall und Burgwallbronn gehört die Getränkegruppe Hövelmann aus Duisburg Walsum zu den Top 7 Mineralbrunnen der Branche. Das Unternehmen befindet sich seit seiner Gründung im Jahre 1905 in Familienhand und wird operativ derzeit von der vierten Generation geführt.
1905 betritt mit Sinalco auch die erste Softdrink-Marke des Europäischen Kontinents den Markt. Der Name steht für sine alcohole – ohne Alkohol. 1994 werden die Markenrechte für Deutschland, Österreich und Luxemburg erworben, die Deutsche Sinalco GmbH Markengetränke & Co. KG entsteht. Seit 1997 gehört die bedeutende Traditionsmarke komplett zur Getränkegruppe Hövelmann, wo sie das stabile Fundament des Erfrischungsgetränk-Segments bildet. In Sinalco finden Verbraucher und Absatzmittler aus Handel und Außer-Haus-Markt eine willkommene Alternative zum Softdrink-Angebot der Global Player.
Deutsche Sinalco GmbH
Foto: Nicole Janke

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen