Anzeige

Stadt Duisburg startet der Bürgerumfrage 2023

Foto: Andreas Breitling (andibreit) / pixabay.
Duisburg ist echt… gefragt! Im Jahr 2022 hat der Rat der Stadt beschlossen, in Duisburg wieder repräsentative Befragungen durchzuführen. Nach der erfolgreichen Durchführung der Befragung im Jahr 2022 geht die jährliche Bevölkerungsbefragung in den kommenden Wochen in die zweite Runde: Ab dem 18. September werden 25.000 zufällig ausgewählte Duisburger Bürger ab 16 Jahren persönlich angeschrieben und um ihre Meinung gebeten.

„Nach dem erfreulich guten Rücklauf der Befragung im vergangenen Jahr, bitte ich die angeschriebenen Bürger darum, auch in diesem Jahr zahlreich an der freiwilligen Befragung teilzunehmen und ihre Meinung abzugeben. Damit stellen wir sicher, dass die Meinungen und Ansichten der Bürgern auch weiter bei Entscheidungen in Rat und Verwaltung gebührend berücksichtigt werden können“, so Stadtdirektor Martin Murrack.

Inhaltlich wird die Zufriedenheit mit dem Leben in der Stadt, der Politik und Verwaltung der Stadt Duisburg sowie der eigenen Wohnsituation abgefragt. Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Wahrnehmung der Einrichtungen der Universität durch die Duisburger. Die Teilnahme kann digital auf einem beliebigen Endgerät oder mittels eines auf Anforderung zugesandten Papierfragenbogens erfolgen. Die Portokosten übernimmt die Stadt.

Die Erkenntnisse der Befragung werden voraussichtlich zu Beginn des zweiten Quartals 2024 veröffentlicht. Ergebnisse der letzten Befragung sind auf der Website der Stabsstelle für Wahlen und Informationslogistik abrufbar: www.duisburg.de/bevoelkerungsbefragung

Anzeige

Die Befragung wird jährlich mit einer neu gezogenen Stichprobe wiederholt, um zukünftig neben der aktuellen Situation auch Entwicklungen und Trends darstellen zu können. Erstmalig werden in diesem Jahr auch Personen im Alter ab 16 Jahren angeschrieben und um ihre Meinung gebeten.

Weitere Informationen befinden sich auf der städtischen Website www.duisburg.de/microsites/wahlen
Stadt Duisburg
Foto: Andreas Breitling (andibreit) / pixabay

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen