Anzeige

Gesucht: Vorbilder der Talentförderung in der Metropolregion Ruhr

Jetzt vorschlagen für den TalentAward Ruhr

Der TalentAward Ruhr wird jährlich von der Stiftung TalentMetropole Ruhr verliehen. Foto: TalentMetropole Ruhr.
Die TalentMetropole Ruhr nimmt bis zum 31. März 2024 erneut Vorschläge für den TalentAward Ruhr entgegen. Ziel dieser Auszeichnung ist es, herausragende Bildungsprojekte im Ruhrgebiet sichtbar zu machen, inspirierende Vorbilder zu schaffen und jene zu würdigen, die sich mit Hingabe für die Nachwuchsförderung in der Region einsetzen. Die Stiftung TalentMetropole Ruhr vergibt den begehrten Preis jährlich an Einzelpersonen oder Gruppen, die junge Menschen durch ihre Arbeit in Stiftungen, Initiativen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen oder Unternehmen individuell fördern. Durch ihr berufliches oder ehrenamtliches Engagement tragen sie dazu bei, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu stärken und den Weg für erfolgreiche Bildungslaufbahnen zu ebnen. Der TalentAward Ruhr ist mit einem Gesamtpreisgeld von 20.000 Euro dotiert, das in vier Projekte mit Entwicklungspotenzial fließt. Darüber hinaus profitieren die Preisträger von einem breiten und langjährigen Netzwerk, das Unterstützung, Austausch und Expertise bietet.

Voraussetzungen für die Bewerbung
Die Vorbilder arbeiten haupt-, nebenberuflich oder ehrenamtlich in den Bereichen (Aus-)Bildung, Lehre, Studium oder Erziehung. Die von ihnen initiierten Projekte fördern Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kategorien. Hierzu gehören die Sprachförderung, MINT-Förderung, Persönlichkeitsentwicklung/Sozialkompetenz, gesellschaftliche Teilhabe, Berufs- und Studienorientierung, Digitalisierung, Inklusion oder Geschlechtergerechtigkeit. Eigenbewerbungen sind nicht möglich; stattdessen müssen Dritte die Kandidaten nominieren. Eine Grundvoraussetzung ist, dass die Bildungsangebote kostenfrei sind, aktuell stattfinden und die Vorgeschlagenen aktiv im Projekt mitarbeiten. Die prämierten Projekte sollen als Best-Practice-Beispiele auf andere Städte, Unternehmen und Bildungseinrichtungen übertragbar sein.

Vier Projekte werden am 31. Oktober ausgezeichnet

Am 31. Oktober 2024 werden im thyssenkrupp Quartier in Essen vier Gewinner-Teams ausgezeichnet. Foto: TalentMetropole Ruhr.
Die hochkarätige Jury des TalentAward Ruhr setzt sich aus Vertretern der TalentMetropole Ruhr sowie Förderern wie BP Europa SE, Evonik Industries AG, Initiativkreis Ruhr, RAG-Stiftung, Stiftung – Dein Zuhause hilft, thyssenkrupp AG und der Westfälischen Hochschule zusammen. Gemeinsam bewerten sie die Bewerbungen nach vordefinierten Kriterien und wählen vier Gewinner-Teams aus. Die feierliche Preisverleihung findet am 31. Oktober 2024 im thyssenkrupp Quartier in Essen statt und wird live übertragen.

Anzeige

Alle relevanten Informationen zum Bewerbungsprozess finden Interessierte unter www.talentawardruhr.de.

Die TalentMetropole Ruhr – 53 Städte, 53.000 Möglichkeiten
Das Ruhrgebiet hat ein enormes Potenzial an jungen Menschen mit verborgenen Talenten. Sie zu finden und zu fördern ist die Aufgabe der TalentMetropole Ruhr. Unter dem Dach der Stiftung TalentMetropole Ruhr begleiten aufeinander aufbauende Bildungsprojekte engagierte junge Menschen dabei, ihre Begabungen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft bestmöglich zu entwickeln. Sie nimmt diejenigen in den Blick, die noch keinen optimalen Zugang zu Bildung haben. Neben ihren eigenen Projekten unterstützt die TalentMetropole Ruhr weitere innovative Angebote der Talentförderung. Dazu arbeitet sie mit rund 400 Partnern zusammen – Unternehmen, Verbänden, Kammern, Hochschulen, Schulen, Vereinen, Initiativen und vielen mehr. Sie zeigt Bildungschancen auf, macht Vorbilder sichtbar und fördert Kooperation und Austausch. Die Stiftung TalentMetropole Ruhr ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Initiativkreis Ruhr GmbH. Weitere Informationen unter www.talentmetropoleruhr.de.
Stiftung TalentMetropole Ruhr gGmbH

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen