Anzeige

CDU fordert Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Duisburger Innenstadt

Mehr Veranstaltungen und effektives Marketing

Ratsherr Jörg Brotzki. Foto: Carsten Paul / CDU.
Mehr Ordnung und Sicherheit sowie eine effektive Leerstandbekämpfung privater Gewerbeimmobilien sind zentrale Maßnahmen, die Attraktivität einer Innenstadt und ihrer Stadtteilzentren zu steigern. Dies hat die CDU Duisburg im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern Duisburgs im Rahmen von Themenforen identifiziert und öffentlich kommuniziert. Hier fordern die Christdemokraten trotz einiger Fortschritte noch deutlich mehr Engagement auf Seiten der Stadtverwaltung, ihrer Tochtergesellschaften, des City-Managements, aber auch von den Immobilieneigentümern bzw. -mietern.

„Bei allem Respekt und Dank für die bisherigen Anstrengungen und das bislang Erreichte gibt es in Sachen Attraktivitätssteigerung insbesondere der Duisburger Innenstadt noch viel Luft nach oben. Auch wir als Politik sind bereit und gefordert, hier mitzuarbeiten und nehmen die Ergebnisse in die politischen Beratungen unserer Gremien auf“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende der Duisburger CDU, Ratsherr Jörg Brotzki und macht zugleich auf einen weiteren wichtigen Punkt zur Attraktivitätssteigerung der Duisburger Innenstadt aufmerksam: „Veranstaltungen und effektives Marketing“.

Wichtig sei, das Veranstaltungsangebot gezielt auszuweiten, insbesondere in den Innenstadtbereichen, die einer deutlichen Aufwertung und mehr Aufenthaltsqualität bedürfen. In diesem Zusammenhang sei die Werbung zu intensivieren, um nicht zuletzt auch Gäste von auswärts nach Duisburg zu locken.

Anzeige

„Neben den etablierten Veranstaltungen auf der Königstraße sollten der Bahnhofsvorplatz und auch der Averdunkplatz künftig mit mobilen Grünflächen aufgewertet und regelmäßig mit publikumswirksamen Events bespielt werden. Hier sehen wir Duisburg Kontor in der Pflicht, das Stadtmarketing effektiv einzusetzen, sowohl für einzelne Kultur- und Freizeitangebote in der City als auch für das gesamte Image der Stadt“, macht Jörg Brotzki deutlich und ergänzt abschließend: „Ebenso hoffen wir als Christdemokraten, dass die Umbaumaßnahmen am Calaisplatz bald abgeschlossen sind, damit auch hier endlich ein attraktiver Anschlussbereich zwischen Innenstadt und Innenhafen hergestellt ist, der zugleich mehr Aufenthaltsqualität und Veranstaltungsfläche zur Belebung der Altstadt bietet, die ebenso konzeptionell zu nutzen ist.“
CDU-Kreisverband Duisburg
Foto: Carsten Paul

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen