Anzeige

Kita im Herkenweg in Rheinhausen legt los: Modulbau-Kita des SVK eröffnet

Eröffneten die Kita Herkenweg (v. l.): GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer . Stadtdirektor Martin Murrack, Oberbürgermeister Sören Link und Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke bei der Eröffnung der KiTa Herkenweg. Foto: Tanja Pickartz / Stadt Duisburg. _______________________________
Kinderlachen in Rheinhausen: Im linksrheinischen Stadtteil haben die Stadt Duisburg, das Sondervermögen Kinder- und Jugendbereich Duisburg (SVK) und die GEBAG heute gemeinsam die neu gebaute Kita im Herkenweg eröffnet. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft hatte in den vergangenen Monaten den Neubau der Kita im Auftrag des SVK errichtet. „Die Schaffung neuer Kitaplätze steht ganz oben auf unserer Agenda. Um vorhandene Betreuungslücken zu schließen, haben wir neue Strukturen geschaffen. Mit der GEBAG und dem neu gegründeten SVK sollen Kitabauprojekte zügiger umgesetzt werden“, so Oberbürgermeister Sören Link.

Die viergruppige Kindertagesstätte wurde in Modulbauweise errichtet, sodass die Gesamt-Bauzeit neun Monate betrug. Für Stadtdirektor Martin Murrack, Betriebsleiter des SVK, ist die Fertigstellung der Kita in Rheinhausen ein positives Signal für die Zukunft: „Diese Kita ist die erste, die komplett über das SVK abgewickelt wurde. Entstanden ist eine zeitgemäße Betreuungseinrichtung, die sich sehen lassen kann. Und genauso soll es weiter gehen, Pläne für weitere Kitas laufen bereits.“

Bei der neuen Kita im Herkenweg handelt es sich jedoch nicht um einen „normalen Modulbau“, wie GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer bei der offiziellen Eröffnung betonte: „Wir haben einen Modulbau in Stahl-Holz-Hybridbauweise im KFW 40-Standard realisiert, ein echtes Pilotprojekt. Bei dieser Bauweise sind die Querträger und das Ständerwerk der Wände aus Holz und nicht aus Stahl oder Metall. Die Haupt-Tragkonstruktion besteht aus Stahl. Im Vergleich zur konventionellen Bauweise ergibt sich eine Ersparnis von 76,6 t CO², was die Kita in Sachen Nachhaltigkeit absolut vorbildlich macht.“ Zur nachhaltigen Bauweise tragen weiterhin eine Photovoltaik-Anlage sowie begrünte Dachflächen bei. „Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind für uns als kommunales Wohnungsunternehmen stets wichtige Faktoren bei der Planung unserer Neubauprojekte. Dazu gehört eben auch ein nachhaltiger, materialeffizienter Umgang mit Baumaterialien.“ Die Beheizung der Kindertagesstätte erfolgt über eine umweltfreundliche Luft-Wärmepumpe.

„Die Bauphase haben die erfahrenen Kollegen zusammen prima gemeistert“, so Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke. „Nach Fertigstellung dieser modernen Kita freue ich mich, dass sich alle gut eingelebt haben. Vor allem das Außengelände ist bei den Kindern sehr beliebt, hier lässt es sich prima spielen“, so Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke.

Die Kita ist ein Ersatz-Neubau für den Altbau, den die GEBAG Anfang 2023 abgerissen hatte. Während der Bauphase waren die vier Gruppen der städtischen Kita interimsweise in Containern an der Schwarzenberger Straße untergebracht. Das SVK hat rund 4,34 Mio. Euro in den Neubau investiert. Die Planung für den Neubau basiert auf einer Grund-Konzeption der GEBAG. Der Neubau im Herkenweg ist durch seine vorbildliche ökologische Bauweise eine Weiterentwicklung dessen.

Anzeige

Die GEBAG ist im Rahmen eines Betriebsführungsvertrags mit der technischen und kaufmännischen Geschäfts- und Betriebsführung des Sondervermögens Kinder- und Jugendbereich Duisburg beauftragt und kümmert sich um die Errichtung, Sanierung und Bewirtschaftung aller städtischen Kitas.

 
GEBAG

Verwaltung der Gebag an der Tiergartenstraße im Dellviertel. Foto: Petra Grünendahl.
Die GEBAG Duisburger Baugesellschaft mbH (GEBAG) wurde als Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG 1872 gegründet und zählt zu den ältesten Baugesellschaften Deutschlands. Die GEBAG ist mit aktuell 12.609 Wohnungen mit insgesamt über 824.000 Quadratmetern Wohnfläche und mit 151 Gewerbeeinheiten das größte Immobilienunternehmen der Stadt. Sie bietet rund 35.000 Duisburgern ein Zuhause: Bezahlbar und in einer guten, zeitgemäßen Qualität. Die GEBAG ist das kommunale Immobilienunternehmen der Stadt Duisburg und beschäftigt über 200 Mitarbeiter. Seit über 150 Jahren prägt sie die Gestaltung und Entwicklung der Stadt Duisburg maßgeblich mit. Soziales Engagement in und für Duisburg wird hier großgeschrieben. www.gebag.de
Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG (GEBAG)
Fotos: Tanja Pickartz / Stadt Duisburg (1), Petra Grünendahl (1)

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen