Anzeige

Grüner Ring in Duisburg-Hochfeld: Klettererlebnis für Kinder eröffnet

Neuer Spielplatz am Grünen Ring in Duisburg-Hochfeld: Klettererlebnis für Kinder. Foto: WBD.
________________________
Das IGA-Projektteam der Wirtschaftsbetriebe Duisburg hat gemeinsam mit dem Stadtteiltreff Hochfeld offiziell den Spielplatz gelegen am Immendal im sogenannten Grünen Ring eröffnet. Der Grüne Ring ist die Verbindung des Stadtzentrums zum Rheinufer in Hochfeld. Ein großes Kletterspielgerät prägt den neuen Spielbereich, der eine Gesamtfläche von gut 700 m² aufweist. Die große „Terranos“-Netzlandschaft misst 19 x 14 m. Auf den Naturseilelementen können sich Kinder zwischen 3 und 12 Jahren so richtig austoben. Im unteren Bereich des Spielplatzes wartet eine Nestschaukel darauf, für Schaukelspaß zu sorgen. Mit ihrer niedrigen Einstiegshöhe ist sie bestens für kleinere Kinder und Kinder mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit geeignet. Für Eltern, Freunde oder als Treffpunkt gibt es drei Sitzpodeste sowie zwei neue Sitzbänke. Zwei Sandspieltische runden das Angebot ab. Die Spielfläche ist umrandet von Blumenwiesen und Rasenflächen. Die Materialien und Farbgebung der Spielgeräte sind so angelegt, dass sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt und der Spielplatz sich gut in die Umgebung einfügt.

Neuer Spielplatz am Grünen Ring in Duisburg-Hochfeld (v. l.): Claudia Schoch und Laura Kuhl, Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Kathrin Lefherz und Mathusaa Kanaganayaga, Stadtteiltreff Hochfeld. Foto: WBD.
________________________
„Mit dem neuen Spielplatz bieten wir Kindern und ihren Familien einen Ort zum Spielen, Erleben und Spaß haben“, so Laura Kuhl, Landschaftsarchitektin des IGA-Teams bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg und verantwortlich für den Aus- und Umbau des Grünen Rings. „Für den neuen Spielbereich sprachen sich vor allem im Stadtteil Aktive wie die Internationalen Initiative Hochfeld e.V. oder der Stadtteiltreff aus. Anwohnende sprachen sich hier hingegen für eine Begrünungsmaßnahme aus. Wir hoffen, einen guten Kompromiss für beide gefunden zu haben.“

Projektleiterin Claudia Schoch ergänzt: „Es tut sich etwas im Stadtteil Hochfeld. Der erste Teilbereich zur ökologischen Aufwertung im Grünen Ring ist nun abgeschlossen. Der Grüne Ring wird größer und grüner und auch an die Kinder ist natürlich gedacht, die hier nun einen ganz neuen Ort finden, an dem sie spielen und vergnügt sein können. Der erste Teilbereich zur ökologischen Aufwertung im Grünen Ring ist nun abgeschlossen.“ Die neue Spielfläche wurde in fünf Monaten Bauzeit fertiggestellt. Die Kosten für die Spielgeräte belaufen sich auf rund 55.000 Euro. Die weiteren Gestaltungsarbeiten des Grünen Ring Nord werden wahrscheinlich noch bis zum Juni diesen Jahres andauern.

 
Wirtschaftsbetriebe Duisburg

Wirtschaftsbetriebe Duisburg. Foto: Logo.
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg entsorgen nicht nur den Abfall oder reinigen die Straßen, sondern sind auch für das Abwasser der Stadt verantwortlich und bauen oder reparieren Straßen und Brücken. Die Pflege städtischer Spielplätze, städtischer Grünanlagen oder der städtischen Friedhöfe gehören ebenfalls zu den Aufgaben der Wirtschaftsbetriebe. Als Anstalt des öffentlichen Rechts gehören die Wirtschaftsbetriebe Duisburg zu den wichtigsten Unternehmen der Stadt.

Anzeige

Aufgaben:

  • Abfallentsorgung
  • Stadtreinigung
  • Stadtentwässerung
  • Planung und Unterhaltung der Spielplätze
  • Betrieb der städtischen Friedhöfe und des Krematoriums
  • Pflege der Grünflächen, Parks und Botanischen Gärten
  • Pflege der gesamten städtischen Infrastruktur wie Straßen, Wege, Plätze, Brückenbauwerke, Parkleitsysteme und Verkehrssignalanlagen
  • Bewirtschaftung der Städtischen Immobilien
  • Hochwasserschutz, Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung
  • Außerdem sind die Wirtschaftsbetriebe auch als Entsorgungsfachbetrieb (Efb) gemäß Entsorgungsfachbetriebeverordnung anerkannt

Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR (WBD)

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen