Anzeige

Photovoltaik-Ausbau: Rheinhausen installiert die meisten neuen Sonnenkraftwerke

Stadtwerke Duisburg starten PV-Offensive für Duisburg: Jedes fünfte Modul oder eine Wallbox gratis. Foto: DVV..
__________________________
Die Energiewende in Duisburg hat im Jahr 2023 einen großen Schritt nach vorne gemacht, denn die Stromerzeugung aus Sonnenkraft ist durch den kräftigen Zubau von neuen Photovoltaikanlagen deutlich gestiegen. Mehr als 4.500 PV-Anlagen sind in Duisburg seit dem vergangenen Jahr insgesamt in Betrieb. Mehr als 34 Prozent dieser Anlagen sind erst 2023 ans Netz gegangen. Im Vergleich zum Jahr 2022 ist der Zubau der Anlagen sogar um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Wie im Jahr zuvor auch stehen die meisten dieser Anlagen im Bezirk Duisburg-Süd. 1.390 PV-Anlagen sind dort zu finden. Den kräftigsten Zubau neuer Anlagen gab es aber im Bezirk Rheinhausen. Im Jahr 2023 kamen westlich des Rheins 474 Anlagen hinzu. Damit stehen mehr als die Hälfte aller Duisburger PV-Anlagen in den Bezirken Rheinhausen und Süd. Im Vergleich mit den Vorjahren hat der Bezirk Homberg/Ruhrort/Baerl mit 61 Prozent die höchsten Zuwachsraten. Den geringsten Zubau verzeichnet der dicht besiedelte Bezirk Mitte mit 34 Prozent.

Einstieg in die eigene Stromproduktion noch günstiger

Photovoltaik-Anlagen in Duisburger Stadtbezirken. Infotgrafik: Stadtwerke Duisburg.
_______________________
Die Stadtwerke Duisburg treiben die Energiewende in der Stadt weiter voran und haben deshalb für alle Immobilienbesitzer und auch für Mieter den Einstieg in die eigene Stromproduktion mit PV-Anlagen jetzt noch einfacher und günstiger gestaltet. Dafür haben die Stadtwerke Duisburg maßgeschneiderte Paketlösungen entwickelt, die für viele Gebäude und Verbrauchsfälle einsetzbar sind. Ein XL-Solarpaket mit einer Leistung von 10,25 kWp und einem 5-kWh-Speicher gibt es inklusive Wechselrichter, Unterkonstruktion, Montage und elektronischer Inbetriebnahme bereits für rund 16.750 Euro. „Eine auf den eigenen Verbrauch perfekt abgestimmte Anlage amortisiert sich schon nach wenigen Jahren“, sagt Andreas Burchert, Leiter des Teams für Erneuerbare Energien und Elektromobilität bei den Stadtwerken Duisburg. Außerdem bietet der lokale Energiedienstleister einen neuen Staffelrabatt an. Je nach Größe der Anlage sind hier bis zu 500 Euro Rabatt auf den Anlagenpreis möglich.

Alle Infos zum Thema Photovoltaik haben die Stadtwerke auf ihrer Internetseite swdu.de/pv zusammengestellt. Eine erste Kalkulation ist live auf der Website oder per Telefon (0203/604-1111) möglich. Bereits nach zwei bis drei Tagen erfolgt der Versand eines unverbindlichen Angebotes, nach der Bauplanung und Terminfindung vergehen dann in der Regel nur wenige Wochen bis zur ersten nutzbaren Kilowattstunde.

Komplettpakete für Balkonkraftwerke
Auch ohne eigene Immobilie ist es möglich, selbst Stromerzeuger zu werden. Kleinste Photovoltaik-Anlagen, sogenannte Balkonkraftwerke, kommen hierbei zum Einsatz. Sie sind einfach am Balkon oder auf einem Flachdach zu montieren und müssen danach nur über eine Steckdose mit der Haus-Elektroinstallation verbunden werden. Auch für diese Kleinstanlagen haben die Stadtwerke Duisburg jetzt noch einmal die Preise gesenkt und einfach zu montierende Komplettpakete zusammengestellt. Diese Pakete enthalten hochwertige Solarmodule mit 410 Watt Leistung, einen Mikro-Wechselrichter mit 800 Watt Ausgangsleistung sowie Montagesysteme für die Installation. Mit einem Modul zur Stromerzeugung gibt es diese Balkonkraftwerke schon ab 449 Euro. Wer mehr Strom erzeugen möchte, kann an einen Wechselrichter auch gleich zwei Module anschließen. Dann gibt es das Komplettpaket schon ab 699 Euro.

Anzeige

Mit dem Komplettpaket mit zwei Solarmodulen können je nach Ausrichtung des Balkons und verfügbarer Sonneneinstrahlung bis zu 800 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr erzeugt werden. Die Pakete können nach Bestellung vor Ort bei den Stadtwerken abgeholt werden. Innerhalb Duisburgs und gegen Aufpreis ist auch die Lieferung möglich.

Viele weitere nützliche Informationen rund um die Installation von kleinsten PV-Anlagen auf dem heimischen Balkon und zu den neuen Regelungen zum Solarpaket 1, die seit dem 16. Mai gelten, haben die Stadtwerke Duisburg auch im Internet zusammengestellt: swdu.de/balkon.
Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen