Anzeige

9. Duisburger Bildungskonferenz: Mensch. Macht. Maschine. Die Zukunft der Bildung mit Künstlicher Intelligenz

9. Duisburger Bildungskonferenz 2024: MENSCH. MACHT. MASCHINE. Die Zukunft der Bildung mit Künstlicher Intelligenz in den Räumen des Kaufmännischen Berufskollegs Duisburg-Mitte. Bild: Ilja Höpping / Stadt Duisburg.
________________________
Die Stabsstelle Bildungsregion lud heute im Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte zur diesjährigen Bildungskonferenz mit dem Titel „Mensch. Macht. Maschine. Die Zukunft der Bildung mit Künstlicher Intelligenz“.

Künstliche Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren einen enormen Einfluss auf verschiedene Bereiche unseres Lebens entwickelt. Auch immer mehr Bildungseinrichtungen setzen auf KI-Technologien, um Lernprozesse zu optimieren, individuelle Lernbedürfnisse zu erkennen und personalisierte Lerninhalte anzubieten. Um die Möglichkeiten und Risiken von Künstlicher Intelligenz in der Bildung und ihre Auswirkungen auf unsere Gesellschaft zu diskutieren, kamen rund 230 Teilnehmende auf der Duisburger Bildungskonferenz zusammen.

„Der heutige Austausch und die Zusammenarbeit wird wichtige Impulse für die Bildungsregion Duisburg liefern“, so Oberbürgermeister Sören Link, der die Konferenz eröffnete. „KI verändert schon heute unseren Lebens- und Lernalltag – das Potenzial ist hier noch lange nicht ausgeschöpft.“

9. Duisburger Bildungskonferenz 2024: MENSCH. MACHT. MASCHINE. Die Zukunft der Bildung mit Künstlicher Intelligenz in den Räumen des Kaufmännischen Berufskollegs Duisburg-Mitte. Bild: Ilja Höpping / Stadt Duisburg.
_________________________________
„Diese Bildungskonferenz hat wieder einmal gezeigt, wie gut die Kooperation und Vernetzung der Akteure hier in Duisburg funktioniert. Wir nutzen die Ergebnisse der Konferenz als Ausgangspunkt für unser weiteres kooperatives Wirken, um gemeinsam Bildungsbiografien zu stärken“, so Ulrike Neumann, Leiterin der Stabsstelle Bildungsregion. Sie zog zum Abschluss der Konferenz ein Resümee und gab einen Ausblick auf die weitere Arbeit der Bildungsregion zu diesem Thema.

Anzeige

Auf der Dokumentationsseite zur Konferenz, die in Kürze freigeschaltet wird, können Interessierte unter www.duisburg.de/biko2024 auch im Nachgang zur Veranstaltung die Redebeiträge von Oberbürgermeister Sören Link und Dagmar Domeier, Leiterin des Kaufmännischen Berufskollegs Duisburg-Mitte, sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema über die aufgezeichneten Youtube-Streams verfolgen.

Auch die Keynote von Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves, Universität Bremen, mit dem Titel „Mensch, Maschine und die Zukunft der Bildung“, sowie die Zusammenfassung kreativer Perspektiven aus den fünf Themenforen können Interessierte hier finden. Die Moderatorin der Veranstaltung, Edda Dammmüller, erörterte im Interview mit den Referenten die wichtigsten Inhalte. Neben den Streams bietet die Dokumentationsseite auch Einblicke in den Markt der Möglichkeiten, auf dem Best-Practice-Beispiele, Instrumente und Projekte zum Einsatz von KI von verschiedenen Akteuren präsentiert wurden.
Stadt Duisburg
Foto: Ilja Höpping / Stadt Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen