filmforum ausgezeichnet: Kinoprogrammpreise 2020 der Film- und Medienstiftung NRW

Anzeige

Glückwunsch filmforum! Das Duisburger Kino wurde erneut für seine Arbeit ausgezeichnet.

Michael Beckmann, Geschäftsführer filmforum (rechts) und Patrick Schulte, Programmplanung filmforum (rechts). Foto: Hojabr Riahi / Film- und Medienstiftung NRW GmbH.
Zum bereits dreißigsten Mal wurde heute der Kinoprogrammpreis NRW verliehen. Prämiert wurden insgesamt 74 Filmtheater aus 46 Städten Nordrhein-Westfalens für ihr außergewöhnlich gutes Filmprogramm des vergangenen Jahres. Dem filmforum wurde erneut eine Sonderehrung zuteil – womit es seit 2005 in jedem Jahr gelungen ist, diese Auszeichnung zu erhalten.

Pandemiebedingt wurde die Preisverleihung diesmal online durchgeführt. Zu den zahlreichen Gratulanten gehörten unter anderem die Regisseure Detlev Buck und Sönke Wortmann, die Schauspielerin Liv Lisa Fries, Schauspieler Jannis Niewöhner sowie das Team von „Berlin Alexanderplatz“ mit Jella Haase, Albrecht Schuch, Welket Bungué, Annabelle Mandeng und Regisseur Burhan Qurbani, die ihre NRWPremiere im Juli 2020 im Rahmen der Filmkunstrasen-Reihe im Landschaftspark Nord feierten.
Filmforum GmbH Kommunales Kino & Filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg

Anzeige

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige