Logistik digital – Zwischen Vision und Praxis: IHK-Kongress am 1. Februar in Duisburg

Impulse von Amazon, Klöckner und Duisport

Die Digitalisierung ist auch für die Logistik ein Game Changer. Immer neue Plattformen und Anwendungen setzen die bestehenden Logistikdienstleister unter Druck. In dem sich rasant und grundlegend wandelnden Sektor gilt es, frühzeitig Trends zu erkennen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mit ihrem Kongress „Logistik digital“ gibt die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve Impulse aus der Praxis für die Praxis und den Logistikstandort. Entscheider von Amazon, Klöckner und Duisport diskutieren am 1. Februar in der Mercatorhalle in Duisburg gemeinsam über die Logistik.

Die Teilnehmer der Konferenz können mit namhaften Größen der Logistikbranche über die Geschäftsmodelle der Zukunft, über neue Qualifizierungsanforderungen an Mitarbeiter und über IT-Sicherheit sprechen. Mit dabei sind: Sascha Lobo, Erich Staake (Duisport), NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Bernd Gschaider (Amazon Deutschland), Professor Dr. Michael ten Hompel (Fraunhofer IML), Markus Sontheimer (Schenker), Gisbert Rühl (Klöckner & Co), Michael Lütjann (Imperial Logistics International) und Dr. Nicolas Krämer (Lukaskrankenhaus Neuss). Neben den Impulsvorträgen am Vormittag werden Themen aus der Praxis in drei interaktiven Sessions besprochen.


 
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 1. Februar, von 9:30 bis 16 Uhr, in der Mercatorhalle Duisburg statt, Landfermanstraße 6, 47051 Duisburg. http://www.ihk-niederrhein.de/logistik-digital
Niederrhinische IHK Duisburg Kleve Wesel