Fördergelder gehen nach Duisburg: filmforum digitalisiert und restauriert stadthistorische Filme

Fördergelder der Bundesregierung für ein besseres Bild vom alten Duisburg

Foto: Filmforum.
Das filmforum Duisburg freut sich über die Bewilligung von Fördermitteln aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm der Beauftragten für Kultur und Medien (BKM) NEUSTART KULTUR, welche durch die Deutsche Digitale Bibliothek vergeben wurden.

Die Fördersumme in Höhe von 12.000 Euro ermöglicht es, die besonders wertvollen Teile der hauseigenen filmhistorischen Sammlung der Stadt Duisburg mit den neuesten technischen Möglichkeiten hochauflösend zu digitalisieren und diese erstmalig einem aufwendigen Restaurierungsprozess zu unterziehen. Die hierfür vorgesehenen Filme sind teilweise bis zu 100 Jahre alt und wurden aufgrund ihrer herausragenden dokumentarischen Bedeutung schon sehr frühzeitig vor ca. 20 Jahren digitalisiert. Dies geschah allerdings auf Basis der seinerzeit möglichen Standards, was dazu führte, dass ausgerechnet diese besonderen Filmschätze nur in einer vergleichsweise niedrigen Qualität vorlagen. Diese Qualität wird von den heutigen Möglichkeiten sowohl bei der Digitalisierung wie auch der jetzt erstmalig erfolgenden Restaurierung weit übertroffen.

Anzeige

Tatsächlich ist die Wirkung des überarbeiteten Archivmaterials im direkten Vergleich verblüffend: Die Bilder werden in ihrer Helligkeit einzeln angepasst, Ruckeln und Bildsprünge minimiert und auch die Kontraste werden so optimiert, dass die Bilder frischer wirken. Es entsteht ein im wahrsten Sinne des Wortes besseres Bild vom alten Duisburg. Die stadthistorischen Filme des Archivs werden regelmäßig im filmforum-Programm in der Vortragsreihe „Duisburger Jahrzehnte“ präsentiert. Zudem entsteht derzeit das medienpädagogische Projekt „Duisburg vor 100 Jahren“ mit dem die Stadtgeschichte insbesondere Kindern im Grundschulalter visuell nähergebracht werden soll. Dieser besondere Ansatz, die stadthistorischen Filme über die reine Archivierung hinausgehend auch für das Publikum erlebbar zu machen, hat die begutachtende Fachjury überzeugt und war mit ausschlaggebend für die Zuteilung der Fördersumme. Der Leiter des filmforums Michael Beckmann ist von den neuesten technischen Möglichkeiten begeistert und freut sich schon jetzt, diesen Schatz den Duisburgern präsentieren zu können.
filmforum GmbH
Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen