Landschaftspark Duisburg-Nord erhält weitere Fördermittel der König-Baudouin-Stiftung

Instandsetzung der Gasreinigung West geplant

Die Gasreinigung West im Landschaftspark Duisburg-Nord. Foto: Thomas Berns.
Nach erneuter Projektbewerbung erhält die Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH im Landschaftspark Duisburg-Nord weitere 20.000,00 Euro zur Instandsetzung der Gasreinigung West aus dem Fonds Roland Bartholomé der belgischen König-Baudouin-Stiftung. Mit den Fördermitteln kann die im November 2020 begonnene Instandsetzung der denkmalgeschützten Gasreinigung West fortgesetzt werden. Für einen ersten Bauabschnitt waren dem Landschaftspark im vergangenen Jahr 35.000,00 Euro bewilligt worden. Mit den Mitteln hatte die Bauhütte des Parks Bodenbelege, Treppen- und Fluchtwege des Gebäudes saniert. Das Ziel: Die sanierte Gasreinigung West soll als Teil der regelmäßigen Führungen im Landschaftspark für Gäste öffnen.

„Der Erhalt des Denkmals steht im Landschaftspark Duisburg-Nord immer im Vordergrund“, sagt Uwe Kluge als Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der auch der Landschaftspark gehört. „Wenn wir durch eine Instandsetzung eines Gebäudes gleichzeitig neue Bereiche des Parks für die Öffentlichkeit begehbar machen können, ist das lebendiger Strukturwandel.“ Mit der Sanierung soll es deshalb nun so schnell wie möglich weitergehen. „Das Geld ermöglicht uns die sichere Planung eines weiteren Bauabschnittes“, freut sich Egbert Bodmann, Leiter der Bauhütte im Landschaftspark über die Bewilligung der Fördermittel. „Die Pläne und Ideen liegen ja schon seit Jahren in der Schublade.“

Die Gasreinigung West im Landschaftspark Duisburg-Nord. Foto: Thomas Berns.
Die König-Baudouin-Stiftung unterstützt Projekte für soziale Gerechtigkeit, Bildung und gesellschaftliches Engagement. Über die Grenzen Belgiens hinaus widmet sich die Stiftung im Rahmen des Fonds Roland Bartholomé dem Schutz und der Wertschätzung des europäischen Bergbau- und Industrieerbes – insbesondere im Ruhrgebiet. Aus dem Kapital des Fonds, das aus dem Privatvermögen des Gründers stammt, soll Geld in sinnvolle und nachhaltige Projekte der begünstigten Einrichtungen investiert werden, um den Denkmalwert und das Erleben zu erhalten und zu fördern. Die Gasreinigung West im Landschaftspark trägt als wesentlicher Bestandteil der Roheisenerzeugung maßgeblich dazu bei.

Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist die rund 180 Hektar große Industriebrache als Multifunktionspark neuen Stils rund um die Uhr und bei freiem Eintritt geöffnet. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, in dessen Anlagen Industriegeschichte, Freizeitgestaltung, Kultur- und Firmenveranstaltungen, Lichtkunst und Naturerleben zu einem Gesamtkonzept zusammenfinden. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Geschäftsbereich der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH.

Die Corona-Regeln und weitere Informationen immer aktuell unter www.landschaftspark.de.

 

 
Der Landschaftspark zählte 500.000 Besucher im 1. Halbjahr 2021

Lichtspektakel in der Gießhalle im Landschaftspark Duisburg-Nord. Foto: Thomas Berns.
Die Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH im Landschaftspark Duisburg-Nord zieht eine Bilanz für die erste Jahreshälfte 2021: Es kamen eine halbe Million Gäste. Außerdem blickt die Parkleitung auf das zweite Halbjahr. Im Zeitraum Januar bis Juni 2021 kamen insgesamt 490.929 Gäste in den Landschaftspark Duisburg-Nord. Das sind 11.800 mehr als im Vorjahr in diesem Zeitraum. „Wir freuen uns über die Treue unserer Besucherinnen und Besucher“, sagt Uwe Kluge, Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der auch der Landschaftspark gehört. „Während der Corona-Pandemie haben unsere Gäste das Spazierengehen und Radfahren wiederentdeckt. Das weitläufige Parkgelände ist dafür ja perfekt geeignet.“

Anzeige

Die aktuellen Besucherzahlen spiegeln allerdings auch deutlich die besondere Bedeutung des Landschaftsparks als Veranstaltungsort wider, denn im Jahr 2019 kamen immerhin noch 878.050 Gäste im gleichen Zeitraum. Das ist ein Besucherrückgang von 45 Prozent. „Der Rückblick auf die ersten sechs Monate fällt wie im Vorjahr wieder nicht leicht“, sagt Ralf Winkels als Leiter des Landschaftsparks. „Lockdown, Bundesnotbremse, Kurzarbeit, kaum Veranstaltungen – das war Halbjahr war für uns wie für alle im Park ansässigen Institutionen wieder schwer.“ Normalerweise sind die Veranstaltungsstätten, wie die Gebläsehalle, Gießhalle und Kraftzentrale allein im ersten Halbjahr an rund 400 Tagen belegt. Dieses Jahr zählte die DKH bisher nur 62 Belegungstage. Die wenigen Lichtblicke: Die Dreharbeiten für Deutschland sucht den Superstar im März oder die Zeugnisvergaben für die Abiturienten im Juni. „Wir hoffen jetzt auf das Traumzeit Festival im September und den Lichtermarkt im Dezember“, blickt Winkels in die zweite Jahreshälfte.

Für Besucher ist der Landschaftspark zwischenzeitlich aber wieder vollständig geöffnet: Der Park mit dem Besucherhochofen und seiner Aussichtsplattform, dem Fahrradverleih, den Führungen, der Gastronomie, dem Hochseilklettergarten, dem DAV-Klettergarten, dem Tauchgasometer und der Lichtinstallation ist wieder vollständig erlebbar. Als besonderes Schmankerl in den Sommerferien erstrahlen jeden Freitag, Samstag, Sonntag, an Feiertagen und an den Vorabenden von Feiertagen zusätzlich zur gesamten Hochofenkulisse auch die Gießhallen 1 und 2. Die Veranstaltungsbeleuchtung der Hallen wurde gerade von Halogen-Metalldampflampen auf energiesparende LED-Technik umgerüstet. Während der Sommerferien leuchten die Hallen jedes Wochenende. Bei Sonnenuntergang geht es los und um 1 Uhr wird das Licht wieder ausgeschaltet. „Hoffentlich finden hier bald wieder Veranstaltungen statt“, sagt Parkleiter Ralf Winkels.

Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist die rund 180 Hektar große Industriebrache als Multifunktionspark neuen Stils rund um die Uhr und bei freiem Eintritt geöffnet. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, in dessen Anlagen Industriegeschichte, Freizeitgestaltung, Kultur- und Firmenveranstaltungen, Lichtkunst und Naturerleben zu einem Gesamtkonzept zusammenfinden. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Geschäftsbereich der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH.

Die Corona-Regeln und weitere Informationen immer aktuell unter www.landschaftspark.de.
Schon vorbereitet sein für den Besuch? Alles zur Landschaftspark-App gibt es unter www.landschaftspark.de/besucherinformationen/app/.
Landschaftspark Duisburg-Nord

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen