Stadt Duisburg nimmt mit dem RheinPark am landesweiten Fotowettbewerb teil

50 Jahre Städte-WOW-Förderung

Blick über den RheinPark. Foto: Stadt Duisburg.
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen startet zum 50-jährigen Jubiläum der Städtebauförderung eine Foto-Aktion in den sozialen Medien, bei welcher die schönsten Städtebauprojekte gesucht werden. Die Stadt Duisburg nimmt mit dem Projekt RheinPark ebenfalls am Wettbewerb teil. Ab heute können alle Bürgerinnen und Bürger bis zum 26. Juli über die schönsten Städtebauprojekte online unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow abstimmen.

Duisburg ist mit dem RheinPark in Hochfeld nominiert, der zu den beliebtesten Ausflugzielen der Stadt zählt. Die über 30 Hektar große Fläche ist ein schönes Beispiel, wie aus alten Industrieflächen Naherholungsidyllen geschaffen werden können. Der RheinPark ermöglicht hier nach über 150 Jahren wieder einen freien Zugang zum Rhein.

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat eine Stimme. Die zwölf Projekte mit den meisten Stimmen, werden zu einem Fotokalender für das Jahr 2022 gestaltet.

Anzeige

Auf die drei bestplatzierten Kommunen wartet darüber hinaus jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die Preisträger werden im Nachgang der Online-Abstimmung über die Accounts des Ministeriums in den sozialen Medien bekannt gegeben. Dort wird die Aktion unter dem Hashtag #NRWStädteWOW begleitet. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.mhkbg.nrw/nrwstaedtewow-info einsehbar.
Stadt Duisburg

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen