Anzeige

Rekord bei der Kampagne „Stadtradeln“: Duisburger Radler legten fast 390.000 Kilometer zurück

In der Gruppe mit dem Fahrrad unterwegs. Foto: Manfred Antranias Zimmer / pixabay.
Nach drei Wochen fleißigen „Kilometersammelns“ steht nun das Endergebnis vom Stadtradeln 2022 in Duisburg fest: 1.877 aktive Radler in 115 Teams legten vom 27. August bis 16. September insgesamt 387.130 Kilometer zurück. Es wurden so rechnerisch rund 60.000 Kilogramm CO2-Emissionen vermieden. Damit wurden die Leistungen der letzten Jahre nochmals übertroffen. Im letzten Jahr nahmen insgesamt 1.134 Radler teil und erradelten 304.291 Kilometer.

In der Einzelwertung hat der aktivste Radler in Duisburg alleine 1.828 Kilometer erfahren – eine bemerkenswerte Leistung. Im Durchschnitt haben die Duisburger Radler jeweils 206 Kilometer pro Person erzielt. Alle Siegerteams und die erfolgreichsten Einzelpersonen werden separat per E-Mail benachrichtigt und zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Der Termin dazu steht allerdings noch nicht fest.

Duisburg beteiligte sich in diesem Jahr zum neunten Mal an der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit rund 1.700 Mitgliedern in 24 Ländern Europas. Gesucht wurden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler in den Kommunen selbst. Bundesweit wurden über 176 Mio. Kilometer von über 911.000 Fahrradfahrern erradelt und damit rechnerisch über 27.000 Tonnen CO2 vermieden. Die Kampagne lief bundesweit bis Ende September. Die Zahl der teilnehmenden Kommunen ist war mit 2.557 Städten und Gemeinden so hoch wie noch nie bisher.
Stadt Duisburg
Foto: Manfred Antranias Zimmer / pixabay

Anzeige

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen