Anzeige

Erster Spatenstich für Hornbach-Baumarkt in Duisburg-Wanheimerort

2025 eröffnet das „Shopping-Erlebnis für Männer“
Von Petra Grünendahl

Erster Spatenstich für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
„Wir wollen aufgegebene Industrieflächen wie hier an der Düsseldorfer Straße zügig neu nutzen. Nur so gewinnen wir Flächen, die wir für Unternehmensansiedlungen und öffentliche Aufgaben brauchen”, erklärte Oberbürgermeister Sören Link, der sich freute, dass Hornbach und Ten Brinke in Duisburg investieren. „Wir haben ganze Menge solcher ehemals industriell genutzten Brachflächen, für die wir etwas möglich machen wollen.“ – „Seit August 2020 haben wir uns mit diesem Standort beschäftigt und sie unseren Kunden angeboten“, erzählte Peter El-Dessouki, Leiter der für Duisburg zuständigen Niederlassung Bottrop beim Projektentwickler Ten Brinke, der die Brachfläche reaktiviert und für Hornbach bebaut. Er lobte die Zusammenarbeit mit der Stadt Duisburg, die kooperativ den Weg mitgegangen sei, um die Projektentwicklung zu realisieren. „Wir wollen hier Menschen begeistern und Arbeitsplätze schaffen“, sagte Christa Theurer, Vorstand bei Hornbach für den Geschäftsbereich Deutsche Baumärkte. „Hier entsteht unser modernster und innovativster Standort“, erklärte Enrico Gaffrey, Gebietsleiter NRW bei Hornbach.

 

Symbolischer erster Spatenstich (v. l.): Merle Kreikebaum (Ten Brinke Projektleiterin Bau), Frank Fritzsch (Hornbach, Marktmanager, aktuell in Dortmund), Peter El-Dessouki (Ten Brinke, Niederlassungsleiter Bottrop), Oberbürgermeister Sören Link, Christa Theurer (Hornbach, Vorstand Dt. Baumärkte) und Enrico Gaffrey (Hornbach, Gebietsleiter NRW). Foto: Petra Grünendahl.
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich an der Düsseldorfer Straße 400 in Wanheimerort startet das erste von drei Bauvorhaben auf dem ehemaligen Didier-Gelände. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Sören Link haben Ten Brinke, Spezialist für Wohn- und Gewerbeimmobilien, und die Hornbach Baumarkt AG den Startschuss für den Bau eines neuen Hornbach Bau- und Gartenmarkt samt Drive-In für Baustoffe gegeben. Mit einem Bau- und Gartenmarkt im Stadtteil Neumühl an der Theodor-Heuss-Straße ist Hornbach schon seit 1997 in Duisburg vertreten. Neben dem neuen Hornbach realisiert Ten Brinke auf dem 70.000 Quadratmeter großen ehemaligen Didier-Areal eine Auto-Waschstraße für Mr. Wash. „Eine weitere Teilfläche haben wir an die Stadt Duisburg veräußert. Die Schulbaugesellschaft Duisburg plant dort den Bau einer Gesamtschule“, so El-Dessouki. Das Hornbach-Projekt befindet sich jetzt mit den Vorarbeiten für die Fundamente in der Rohbauphase, die bis Jahresende abgeschlossen sein soll. Dann erfolgen Innenausbau und Einrichtung durch Hornbach, bevor der Bau- und Gartenmarkt im ersten Halbjahr 2025 eröffnet wird.

 

 
 
Innovativer Fachmarkt für Profis und Heimwerker

Bauarbeiten für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
„Auf mehr als 13.800 Quadratmetern Verkaufsfläche entsteht für die Kunden ein hochmoderner Baumarkt. Bei der Planung haben wir gemeinsam mit Ten Brinke größten Wert auf eine innovative, Ressourcen schonende und damit nachhaltige Bauweise gelegt“, so Hornbach-Gebietsleiter Enrico Gaffrey. „Der neue Hornbach-Markt wird rund 70 Prozent seines gesamten Strombedarfs selbst produzieren. Hierzu dient eine großflächige Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der daraus gewonnene Strom versorgt eine Luftwärmepumpe zur Wärmeversorgung und Kühlung. Außerdem werden wir die insgesamt rund 11.000 Quadratmeter großen Dachflächen extensiv begrünen und auf dem Grundstück 44 neue Bäume pflanzen“, fügte Peter El-Dessouki von Ten Brinke hinzu. Der neue Baumarkt wird nach dem DGNB Gold Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen realisiert und zertifiziert.

 

Bauarbeiten für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
Zu den Highlights des Marktes zählt der Drive-In für Baustoffe. Im Drive-In haben Kunden die Möglichkeit, mit dem Fahrzeug unmittelbar ans Regal zu fahren, um schwere oder sperrige Produkte direkt ins Fahrzeug einzuladen. Weitere Highlights sind der große Gartenmarkt samt Aquaristik und Heimtierbedarf, eine umfangreiche Bad-Ausstellung auf Fachmarktniveau mit der Möglichkeit zur 3D-Planung und ein Farben-Kompetenz-Zentrum mit modernster Farbmischtechnik. „Mehr als 50.000 Produkte sind hier dauerhaft stationär verfügbar und mehr als 260.000 Produkten können kurzfristig online bestellt und direkt im Markt abgeholt werden. Damit bieten wir alles, was das Heimwerker- und das Profiherz begehren“, so Marktmanager Frank Fritzsch, der sich schon auf den Wechsel von Dortmund nach Duisburg in den neuen Markt freut. Abgerundet wird das umfangreiche Sortiment durch zahlreiche Serviceangebote darunter der Hornbach ProfiService und der Hornbach Handwerker Service.

Anzeige

 

Bauarbeiten für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
Dafür sucht Hornbach neue Mitarbeiter für den neuen Standort: „Um die Beratung werden sich in unserem neuen Markt im Herzen der Stadt Duisburg rund 100 Kollegen kümmern“, kündigte Marktmanager Fritzsch an. Auch Ausbildungsplätze sind bald verfügbar. Detaillierte Angaben zu den Stellenangeboten und weitere Informationen zur Bewerbung gibt es unter jobs.hornbach.com.

 
Bislang war hier über 130 Jahre eine Produktion für Feuerfestprodukte angesiedelt. Der Feuerfeststandort Duisburg wurde 1883 von Max Gießing und Richard Scheidhauer gegründet. 1927 wurde das Unternehmen dann in die deutsche Didier-Werke AG überführt. Der Fertigungsbetrieb produzierte Chamotte-Steine und Spritzmassen für die Stahlindustrie. Die RHI AG, die Didier 1995 vollständig übernommen hatte, hat den Standort 2013 geschlossen: Das Gelände lag seitdem brach.

Anzeige

 

Anzeige

 
Ten Brinke

Bauarbeiten für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
Ten Brinke wurde vor 120 Jahren in den Niederlanden gegründet und zählt mit rund 1.300 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von über eine Milliarde Euro zu den führenden familiengeführten Projektentwicklern und Bauunternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Portugal und Griechenland. Neben der baulichen Realisierung umfasst das Leistungsspektrum die Grundstücksakquisition, Entwicklung von Bebauungs- und Nutzungskonzepten, Finanzierung, Planung, Ausführung als Generalunternehmer oder Generalübernehmer, Verkauf, Vermietung sowie das Asset Management. Seit 1972 ist Ten Brinke auch auf dem deutschen Markt aktiv und erzielt rund 75 Prozent seines Gesamtumsatzes in der Bundesrepublik.

Hornbach

Bauarbeiten für den neuen Hornbach in Wanheimerort. Foto: Petra Grünendahl.
Hornbach ist ein unabhängiges, familiengeführtes und börsennotiertes Großunternehmen, das im Geschäftsjahr 2022/23 einen Nettoumsatz von 6,3 Mrd. EUR erzielte. Damit gehört die Hornbach Gruppe zu den fünf größten Handelsunternehmen für Bau- und Gartenbedarf in Europa. 1877 gegründet, blickt Hornbach als einziges Unternehmen der Baumarkt–Branche auf eine sechs Generationen überdauernde Firmengeschichte. Aktuell betreibt das Handelsunternehmen 170 Bau- und Gartenmärkte, zwei Fachmärkte sowie Onlineshops in neun Ländern Europas. Verkaufskonzept und Sortiment sind besonders auf die Bedürfnisse von Projektkunden und Profis ausgerichtet. Hornbach garantiert seinen Kunden dauerhaft niedrige Preise und ist damit Preisführer in der Branche. Mit Pionierleistungen wie dem ersten kombinierten Bau- und Gartenmarkt (1968), dem ersten Megastore (1980) und dem ersten Baumarkt mit Drive-In (2003) beweist Hornbach ständig aufs Neue seine Innovationskraft. Hornbach gilt seit Jahrzehnten als Jobmaschine: Mittlerweile sind mehr als 25.000 Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens beteiligt.

 
© 2024 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: Petra Grünendahl

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen