Deutsche Oper am Rhein: „Heimat, Krieg und Rosen“ – Freie Plätze in der Tanz- und Theaterwerkstatt für 10- bis 14-Jährige in Duisburg

Die Deutsche Oper am Rhein lädt Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren zur nächsten Tanz- und Theaterwerkstatt ein. In Kooperation mit dem Kulturrucksack NRW Duisburg findet diese am Donnerstag und Freitag, 22. und 23. März, jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr im Spielzentrum Süd in Duisburg-Großenbaum statt.

Zusammen mit dem Team der Jungen Oper am Rhein und der Choreographin Eva Zamazalová erforschen die Teilnehmer die neue Ballettproduktion b.34: Wie klingt es, wenn der Choreograph Martin Schläpfer seine Schweizer Heimat, das Appenzeller Land, skizziert? Wie tanzt der Tod in Kurt Jooss‘ Meisterwerk „Der Grüne Tisch“, einem brennenden Plädoyer für Frieden und Menschlichkeit? Und was vermitteln uns die wie unter Starkstrom gesetzten Tänzer in Marco Goeckes Rosen-Ballett?

Kurt Jooss: Der Grüne Tisch © The Jooss Estate – Andriy Boyetskyy (Der alte Soldat), Chidozie Nzerem (Der Tod). Foto: Foto: Gert Weigelt.

Die Werkstatt-Teilnehmer entdecken die Musik, Themen und Tanzsprache der drei Stücke und entwickeln eine eigene Choreographie. Zum Abschluss besuchen sie am Samstag, 24. März, gemeinsam die Aufführung von b.34 im Theater Duisburg.

Anmeldungen nimmt die Junge Oper am Rhein unter Tel. 0211.89 25 457 und schule@operamrhein.de entgegen. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,50 € inklusive Vorstellungsbesuch.
Deutsche Oper am Rhein
Foto: Gert Weigelt