Neues Umkleidegebäude für Sportanlage Honigstraße in Duisburg-Meiderich

Anzeige

Von links: Jürgen Dietz, Daniela Stürmann, Dr. Ralf Krumpholz und Thomas Büssen vor dem neuen Umkleidegebäude. Foto: Henry Lehmann / DuisburgSport.
Die Sportanlage Honigstraße in Meiderich hat ein neues Umkleidegebäude erhalten. DuisburgSport konnte mithilfe des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes Nordrhein-Westfalen (KInvFöG NRW) im Rahmen des KIDU-Projekts einen Neubau errichten. Die Kosten lagen bei einer Million Euro. 90 Prozent der Bausumme stammen aus den Fördertöpfen des Bundes und des Landes NRW.

Sportdezernent Dr. Ralf Krumpholz und DuisburgSport-Betriebsleiter Jürgen Dietz übergaben jetzt im Beisein von Bezirksbürgermeisterin Daniela Stürmann die neuen Räumlichkeiten an Thomas Büssen, Präsident des Vereins SpVgg Meiderich 06/95. Der Fußballverein wird Hauptnutzer des neuen Umkleidegebäudes auf der Sportanlage. „Die Sportanlage in der Nähe des Landschaftspark Nord erfährt mit dieser Maßnahme eine enorme Aufwertung“, so Dr. Ralf Krumpholz.

Bis zu vier Mannschaften können das Gebäude gleichzeitig nutzen. So gibt es Gast- und Heimumkleiden mit jeweils zwei Kabinen inklusive Duschen und Toiletten. Für die Schiedsrichter stehen zwei Räume mit Duschen zur Verfügung. Neben behindertengerechten Toilettenanlagen gehören auch ein Büro, ein Nebenraum und zwei Lager zur Ausstattung. Die Rasterdecke enthält eine integrierte LED-Beleuchtung. Eine Photovoltaikanlage und eine Solarthermie-Anlage in Kombination mit einer Gasheizung sorgen für ein effizientes Energiemanagement.
Stadt Duisburg
Foto: Henry Lehmann / DuisburgSport

Anzeige

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige