Kommunalwahlen in NRW: Wahlergebnisse in Duisburg

Anzeige

SPD und CDU verlieren, Gewinne für die Grünen und die AfD
SPD stärkste Kraft vor CDU, Grünen und AfD: Rat so groß wie nie!

Trotz eines corona-bedingten Briefwahl-Rekords sankt die Wahlbeteiligung auf unter 40 Prozent. Das dürfte vor allem der AfD genutzt haben, die fast konkurrenzlos am rechten Rand fischen konnte. Die NPD verlor ihr Ratsmandat von 2014, ProNRW (2014: 4 Sitze) war nicht angetreten.

Die SPD gewann 32 der 36 Direktmandate (3 weniger als 2014), die CDU gewann eins, die Grünen drei. Das führte bei Berücksichtigung der Gesamtstimmen wegen reichlicher Ratsmandate für Klein- und Kleinstgruppierungen zu Ausgleichsmandaten und einer Gesamtanzahl von 102 Ratsmandaten statt eigentlich 72 (2014: 84 Ratsmandate).

 
Hier die Ergebnisse im Überblick:

Wahlergebnis 2020 für den Rat der Stadt. Grafik: Stadt Duisburg.

Die Sitzverteilung
Mit ihrem Mandaten könnten SPD (32 Sitze) und CDU (22 Sitze) ganz knapp ihre großen Koalition fortführen. Die Grünen haben 19 Sitze, die AfD 10. Es folgen die Linken mit 6 Sitzen, die FDP mit 3 und Junges Duisburg ebenfalls mit 3 Sitzen. Die DAL und die SGU errangen jeweils einen Sitz. Neu im Rat sind die Unabhängige Wählergemeinschaft Tierschutz mit 2 Sitzen, Die Partei, SfD und WGD mit jeweils einem Sitz.

Anzeige
Wahlergebnis 2020: Sitze im Rat der Stadt. Grafik: Stadt Duisburg.

Abstimmungsergebnisse für die Bezirksvertretungen

Wahlergebnis 2020 für die Bezirksvertretungen. Grafik: Stadt Duisburg.

Wahlergebnisse und Grafiken: Stadt Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige