Ferienbetreuung für Duisburger Schüler in den Herbstferien

Anzeige

Kinder-Ferienbetreuung in Duisburg: Lama-Wanderung bei der Stadtranderholung 2018. Foto: Stadt Duisburg.
Das Amt für Schulische Bildung bietet in Kooperation mit den Ganztagsträgern, Duisburger Grundschulkindern in den Herbstferien wieder eine Betreuungsmöglichkeit an. Das Angebot richtete sich bislang nur an Familien, die im laufenden Schuljahr über einen OGS-Platz für ihr Kind verfügt haben.

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW stellt bis zum Ende des Jahres Fördermittel für außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote zur Verfügung, so dass nunmehr alle Grundschüler das Angebot in Anspruch nehmen können.

„Ich freue mich sehr, dass wir durch die Landesmittel nun in der Lage sind, allen Grundschulkindern eine Betreuung in den Herbstferien zu ermöglichen“, so Schuldezernentin Astrid Neese.

Die Betreuung findet an 15 über das Stadtgebiet verteilten Schulstandorten in der Zeit von 8 bis 15 Uhr statt. Angeboten werden u. a. Spiele, Sport, kreative und künstlerische Aktionen, Ausflüge in die nähere Umgebung sowie ein warmes Mittagessen.

Die Ferienbetreuung kann wochenweise gewählt werden. Neben einer Pauschale von 15 Euro pro Woche für das Mittagessen, fallen keine weiteren Betreuungskosten an. Bei BuT-Berechtigung können die Kosten für das Mittagessen von den Sozialleistungsträgern übernommen werden.

Anzeige

Anmeldungen zur Ferienbetreuungsmaßnahme sind noch bis zum 29. September möglich. Formulare und weitere Informationen zu den Standorten und Kosten finden sich auf der städtischen Internetseite www.duisburg.de/ferienbetreuung.

Dieses Angebot gilt vorbehaltlich eventuell neu zu treffender Regelungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens.
Stadt Duisburg

 

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige